Inhalt

BAUZ aktuell

Unter Spannung

Elektrischer Strom riecht nicht, macht keine Geräusche und ist nicht zu sehen. Genau das macht ihn so gefährlich. Denn wenn Mensch und Strom in Kontakt kommen, kann es brenzlig oder lebensgefährlich werden, vom Stromschlag bis hin zu Verbrennungen durch Lichtbögen. Wer mit Werkzeugen, Geräten, Maschinen und Anlagen arbeitet, sollte die Gefahr durch elektrischen Strom kennen und wissen, was zu tun ist, um sich selbst und andere zu schützen. BAUZ erläutert anhand verschiedener Unfälle die wesentlichen Gefahren im Umgang mit elektrischem Strom und zeigt mit Tipps, Checks und guten Praxislösungen, wie diese vermieden werden.
Die aktuellen Themen der neuen BAUZ.


Mitarbeiter mit Schutzkleidung und Helm mit Visier arbeitet mit einem Spannungsprüfer an einem Schaltkasten.

Fünf Sicherheitsregeln

Läuft bei mir

Bei Elektroarbeiten führen oft mangelndes Fachwissen und falsche Risikoeinschätzung zu Unfällen. Elektrounfälle können zu schweren Verletzungen führen oder tödlich enden. Deshalb sind bei Arbeiten in und an elektrischen Anlagen immer die 5 Sicherheitsregeln einzuhalten. Und zwar in der angegebenen Reihenfolge. Weiter geht es hier.


Mitarbeiter eines Steinbruchs mit Warnkleidung, Helm und Nackenschutz cremt sein Gesicht mit Sonnenschutzmittel ein.

UV-Schutz

Die Haut vergisst nichts

Mit jedem Sonnenbrand steigt das Hautkrebsrisiko. Doch das zeigt sich oft erst Jahrzehnte später. Was viele nicht wissen: Die Schäden der Haut werden durch UV-Strahlung verursacht, die man nicht sieht. Diese kann sogar bei bewölktem Himmel tief in die Haut eindringen und schädigen. Das lässt sich verhindern. Durch richtiges Eincremen mit UV-Schutzmitteln. Weiter geht es hier.

Kontextspalte

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.
Banner Infokärtchen Unter Spannung
Banner Wussten Sie, dass ...
Für die grauen Zellen: Gehirnjogging (Foto: iStockphoto)