BAUZ Infokärtchen

Tipps und Hinweise zum sicheren Arbeiten
Die Illustration zeigt einen Mitarbeiter in Persönlicher Schutzausrüstung, der mit einem Hochdruckreiniger einen Betonmischer säubert.

Sauber? Aber sicher!

Tipps für Reinigungsarbeiten

Werkzeuge, Fahrzeuge, Maschinen und Anlagen müssen täglich gereinigt werden. Gefährlich wird’s in engen Räumen, in der Höhe, durch Reinigungsmittel, Staub und Lärm. Das BAUZ-Infokärtchen zeigt, wie es sauber und sicher geht.

Die Illustration zeigt eine Bohrmaschine, die vor Benutzung per Sichtkontrolle geprüft wird.

Prüfung, fertig, los!

Tipps zum regelmäßigen Prüfen für Mitarbeiter und Fachkräfte

Arbeitsmittel wie Werkzeuge, Fahrzeuge, Verkehrswege werden täglich benutzt. Bei Staub, Hitze, Wind und Wetter. Durch Belastungen und Verschleiß drohen Gefahren. Das BAUZ-Infokärtchen zeigt, wie wichtig regelmäßiges Prüfen ist.

Die Illustration zeigt eine Teambesprechung mit einem Vorgesetzten und drei Mitarbeitern vor Tätigkeitsbeginn. Hier wird vorab geschaut, welche Informationen vorliegen.

Dafür geeignet

Sicherer Umgang mit Arbeitsmitteln

Arbeitsmittel wie Werkzeuge, Anschlagmittel oder Arbeitsbühnen müssen geeignet sein und richtig eingesetzt werden. Sonst wird es schnell gefährlich. Das BAUZ-Infokärtchen zeigt, was sicher und geeignet ist.

Die Illustration zeigt eine Förderbandanlage von der Seite mit Treppenaufgang. Am Förderband hängt ein Schild mit dem Hinweis „Hände weg vom laufenden Band“.

Sicher arbeiten an Förderbändern

Regeln, Abläufe, Checks vor Ort

Stetig surren sie dahin. Scheinbar harmlos und friedlich. Doch die Gefahren an Förderbändern werden oft unterschätzt. Das BAUZ-Infokärtchen gibt Tipps und Hinweise zum sicheren Arbeiten an Förderbändern.

Ein Mitarbeiter läuft auf einem gelb markierten Fußgängerweg durch eine Werkshalle auf eine Tür zu. Links von ihm fährt ein Gabelstapler durch das offene Hallentor. Die getrennten Verkehrswege sorgen für Sicherheit im innerbetrieblichen Verkehr.

Sicher unterwegs im Betrieb

Hinweise für den innerbetrieblichen Verkehr

Auf innerbetrieblichen Verkehrswegen ist oft viel los. Fußgänger laufen in Hallen und Gebäuden. Materialien werden mit Fahrzeugen und Erdbaumaschinen transportiert. Das Infokärtchen zeigt, wie es sicherer geht.

Das Bild zeigt einen Personenschutzschalter. Dieser ermöglicht die sichere Stromentnahme zum Beispiel an mobilen Montagestellen. Er wird wie ein Verlängerungskabel zwischen Verbraucher und Steckdose gesteckt.

Unter Spannung

Tipps für Mitarbeiter und Elektrofachkräfte

Er riecht nicht, macht kein Geräusch, ist nicht zu sehen. Doch er lauert in offenen Schaltschränken, defekten elektrischen Geräten, Leitungen und Steckdosen. Wenn Mensch und Strom in Kontakt kommen, kann es brenzlig werden.

Auf dem Betriebsgelände greift ein Gabelstapler mit Spezialausstattung ein stehendes, großes Betonrohr, um es zu transportieren. Um das Fahrzeug und die Last herum ist ein roter Kreis gezogen, der den Gefahrenbereich zeigt. Im Hintergrund steht ein Mitarbeiter außerhalb des Kreises und beobachtet die Szene.

Schwere Teile – große Gefahr

Gefahren erkennen – sicher planen, transportieren, lagern

Fertigteile, Felsblöcke, Platten: Schwere Teile können ungewollt in Bewegung geraten. Wer sich im Gefahrenbereich befindet, ist in Lebensgefahr. Das BAUZ-Infokärtchen unterstützt die sichere Arbeit mit schweren Teilen.

Zu sehen ist eine Situation verschiedener Verkehrsteilnehmer beim Rechtsabbiegen. Hier wird deutlich, wie wichtig es ist, aufeinander zu achten. Ein weißes Auto wartet auf einen Fahrradfahrer, der auf einem Fahrradweg auf der Hauptstraße von hinten ankommt und ebenfalls rechts abbiegen will. Gleichzeitig quert noch ein Fußgänger die beampelte Seitenstraße.

Sicher zur Arbeit und zurück

Wegeunfälle vermeiden

Wer sicher zur Arbeit und zurück kommen möchte, sollte die Gefahren im Straßenverkehr kennen, Situationen richtig einschätzen und sicher handeln können. Das BAUZ-Infokärtchen gibt dazu wichtige Tipps und Hinweise.

Ein Mitarbeiter checkt die Sicherheitseinrichtung einer Anlage, die ein spontanes Betreten verhindert.

Vorsicht laufende Anlage

Tipps für Normal- und Probebetrieb, Störungen, Reparatur

Normaler Betrieb, Störungsbeseitigung, Reparatur. Wer an Anlagen sicher arbeiten will, sollte Gefahren und Schutzmaßnahmen kennen. Das BAUZ-Infokärtchen gibt wichtige Tipps dazu und zeigt, was jeder aktiv tun kann.

Vier Mitarbeiter stehen zusammen in einer Teambesprechung. Die Führungsperson fragt nach, ob alles verstanden wurde. Dies wird durch ein Fragezechen in einer Denkblase symbolisiert. Die Mitarbeiter bestätigen alle. Dies wird mithilfe von Ausrufezeichen in einer Denkblase symbolisiert.

Damit nix schiefläuft

Unfallursachen analysieren, Zusammenhänge verstehen

Unfälle haben oft mehrere Ursachen. Diese stehen miteinander in Beziehung. Was genau zum Unfall führte, lässt sich analysieren, zuordnen und die Zusammenhänge herausarbeiten. Das BAUZ-Infokärtchen zeigt, wie das geht.

Ein Mitarbeiter schaut auf zwei Dinge gleichzeitig und beurteilt die Gefährdung. Links ist eine Dose mit einem Gefahrstoff zu sehen, rechts ein Schweißgerät.

Vision Zero – die Lebensretter Tipps

Die Lebensretter-Tipps

Jeder Unfall lässt sich vermeiden. Das Ziel heißt: Null Unfälle. Und gesund arbeiten Das BAUZ Infokärtchen gibt wichtige Hinweise, wie jeder Einzelne zum Lebensretter für sich selbst und andere werden kann.

In einer Teamübung proben drei Mitarbeiter den Rettungsablauf und transportieren einen angenommenen Verletzten auf einer Trage ab.

Rettung organisieren

Rettungskette, Abläufe im Notfall, allgemeine Vorbereitung

Wenn ein Notfall passiert, ist es wichtig, zu wissen, wie man verletzten Kollegen hilft. Und zwar ohne sich selbst und andere zu gefährden. Das BAUZ Infokärtchen gibt wichtige Hinweise, wie Rettung sinnvoll organisiert wird.

Artikel 1-12 of 21