Inhalt

Filmreif

Celluveyor

Blick von oben auf den „Celluveyor“. Das Förderband besteht aus vielen zusammengesetzten Sechsecken. An jeweils 3 Seiten in einem Sechseck ist ein orangenes Rädchen angebracht. Auf dem Celluveyor liegt ein braunes Paket.
Foto: YouTube/cellumation GmbH

Auf Förderbändern geht es eigentlich nur geradeaus. Und irgendwann runter. Mit dem „Celluveyor“ geht es in alle Richtungen. Mehrere Objekte können unabhängig voneinander bewegt werden. Auf beliebigen Bahnen. Und kleinstem Raum.

Seitlicher Blick auf eine Sammelstelle des Celluveyors. Mehrere braune Pakete liegen durcheinander auf dem Band.
Foto: YouTube/cellumation GmbH

Celluveyor besteht aus vielen sechseckigen Bausteinen mit speziell angeordneten Rädern. Jedes Rad besitzt einen eigenen Elektromotor, der einzeln angetrieben werden kann. Sobald sich die Räder bewegen, flitzt das Material gleichzeitig in verschiedene Richtungen.

Seitlicher Blick auf eine Sammelstelle des Celluveyors. Mehrere braune Pakete liegen geordnet in Reih und Glied auf dem Band.
Foto: YouTube/cellumation GmbH

Was wuselig aussieht, hat eine Steuerungssoftware voll im Griff. Jedes Objekt findet zeitgleich mit den anderen wie von Geisterhand seinen Weg. Zum Abschluss hat alles die gewünschte Ordnung.

Kontextspalte

BAUZ 36 Seite 7

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.