Inhalt

Förderband-Check

Und los geht’s

Ein Mitarbeiter in orangener Warnkleidung, weißem Helm, Schutzbrille und Handschuhen neben einem Förderband. In der linken Hand hält er ein Klemmbrett, in der rechten mehrere kleine Steine.
Foto: ©imagesourceprem/123RF.com

Eine Bandanlage hat längere Zeit stillgestanden. Jetzt soll sie wieder in Betrieb genommen werden. Was ist zu beachten?

Allgemein

  • Ist die Arbeitsaufgabe verständlich beschrieben? Bei Unklarheiten: nachfragen!
  • Mögliche Gefahren bedenken, Schutzmaßnahmen festlegen.
  • Wird allein oder zusammen mit Kollegen gearbeitet? Absprachen treffen und sichere Abläufe planen.

Erst Sichtkontrolle

  • Stillstehende Bandanlage und zugehörige Verkehrswege auf äußerliche Schäden, Mängel, Abnutzung kontrollieren.
  • Sind die Schutz- und Sicherheitseinrichtungen an Ort und Stelle und ordnungsgemäß befestigt?
  • Wo gibt es Verschmutzungen oder feststeckendes Material?
  • Gibt es Risse, Schlitze, Brüche oder Löcher in den Gurten?
  • Sind die Gurte richtig gespannt?
  • Mängel gesammelt dem Vorgesetzten mitteilen.

Dann Funktionsprüfung

  • Zugang zu Gefahrenbereichen an der Anlage durch geeignete Maßnahmen absichern.
  • Befinden sich alle Kollegen außerhalb des Gefahrenbereichs?
  • Sind alle Schutz-/Sicherheitseinrichtungen funktionsfähig?
  • Bei laufender Anlage müssen Schutz-/Sicherheitseinrichtungen montiert sein. Aufklappbare Teile wie Türen, Verkleidungen sind während des Betriebes geschlossen zu halten.
  • Arbeitet die Anlage ordnungsgemäß? Dazu Sicht-, Hör- und Laufkontrolle (Gurt, Rollen, Antrieb) durchführen. Auf möglichen Ölverlust achten.
  • Anlage niemals bei laufendem Förderband öffnen!
  • Sicherheitsabstand zu den bewegten Bauteilen einhalten.
  • Not-Halt-Einrichtungen müssen vorhanden und funktionsfähig sein.

Kontextspalte

BAUZ 36 Seite 3

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.