Inhalt

Infokärtchen

Unter Spannung

Er riecht nicht, macht kein Geräusch, ist nicht zu sehen. Doch er lauert in offenen Schaltschränken, beschädigten elektrischen Geräten, defekten Leitungen und Steckdosen oder mangelhaft isolierten Anlagen.

Wenn Mensch und elektrischer Strom in Kontakt kommen, kann es lebensgefährlich oder richtig brenzlig werden. Ob Elektrofachkraft, elektrotechnisch unterwiesene Person oder Laie – die wesentlichen Gefahren im Umgang mit elektrischem Strom sollten bekannt sein und vermieden werden. Das BAUZ-Infokärtchen gibt Hinweise zum Erkennen von Gefahren und unterstützt beim sicheren Arbeiten.

Falls vergriffen, bitte nachbestellen bei BG RCI, Sparte Rohstoffe - Baustoffe, Thomas Wischnewski, Tel.: 06221 5108-22116

Illustration eines Prüfgeräts und einer Steckdosenleiste, daneben der Aufkleber mit dem Hinweis auf die nächste Prüfung.
Elektrogeräte und Anlagen regelmäßig durch Elektrofachkraft prüfen lassen.
Illustration einer Schlagbohrmaschine, die in Händen gehalten wird.
Vor Benutzen von Elektrogeräten: Sichtprüfung auf offensichtliche Mängel.
Illustration eines Lkw, der über eine Kabelbrücke fährt.
Verlängerungsleitung geschützt verlegen. Kabelbrücken und Knickschutz an Türen verwenden.
Illustration von zwei Mitarbeitern, die verschiedene elektrische Geräte an einer Kabeltrommel angeschlossen haben.
Nur wenige Verbraucher anschließen: Verlängerungsleitung/Kabeltrommel nicht überlasten.
Illustration eines Stromkastens an dem ein Personenschutzschalter angeschlossen ist.
Auf Montage-/Kleinbaustellen Personenschutzschalter PRCD-S nutzen.
Illustration eines Mitarbeiters vor der Tür eines elektrotechnischen Betriebsraums.
Elektrotechnische Betriebsräume vor unbefugtem Zugang schützen und geschlossen halten.
Illustration von zwei Mitarbeitern, die den Boden nach unter Spannung stehenden Leitungen absuchen.
Vor Bohr-/Baggerarbeiten prüfen: Sind in der Nähe unter Spannung stehende Leitungen vorhanden?
Illustration eines Fahrzeugs mit ausgefahrenem Arm neben einer Reihe Strommasten.
Abstände zu unter Spannung stehenden Leitungen einhalten. Ggf. Netzbetreiber informieren.
Illustration eines Mitarbeiters, der in einem engen Raum mit einem elektrischen Gerät arbeitet.
Bei Arbeiten unter erhöhter elektrischer Gefährdung besondere Schutzmaßnahmen beachten.
Illustration eines Mitarbeiters, der mit Schutzkleidung und Helm mit Visier Arbeiten an elektrischen Leitungen durchführt.
Elektroreparatur und -installation nur durch Fachkräfte. Im Zweifelsfall: Elektrofachkraft fragen.

Für Elektrofachkräfte

Illustration des blauen Schilds mit den 5 Sicherheitsregeln für Arbeiten in und an elektrischen Anlagen.
Die 5 Sicherheitsregeln bei Arbeiten an elektrischen Anlagen beachten.
Illustration eines Mitarbeiters mit Schutzkleidung, Handschuhen und Helm mit Visier, der an einer elektrischen Leitung arbeitet.
Bei Gefährdung durch Störlichtbögen Elektrikerschutzkleidung tragen.

Kontextspalte

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.