Inhalt

Förderpreis 2012

Arbeit – Sicherheit – Gesundheit

Logo des Förderpreises

In der Alten Oper in Frankfurt/Main zeichnete die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) Menschen aus, die mit ihrer Kreativität Ideen für eine sichere und gesunde Arbeitswelt entwickelt haben und dieses Engagement weitertragen.


Förderpreis

Ein-Mann-Transport­system für Gasflaschen

Verladung einer Gasflasche auf einen Hänger
Auch ältere Mitarbeiter können die schweren Gasflaschen gefahrlos und rückenschonend verladen.
Zu sehen sind die vier Erfinder des Transportsystems
Thomas Post, Erich Kasten, Ralf Lampe und Rolf Neddermann von der Wintershall Holding GmbH, Erdgas-Förderbetrieb Rehden (v. li.)

Wintershall Holding GmbH, Rehden

Mitarbeiter der in Kassel ansässigen Wintershall Holding GmbH entwickelten ein „Ein-Mann-Transportsystem“ für Druckgasflaschen auf Kraftfahrzeugen. Diese kombinierte Halte-, Verlade- und Transporteinrichtung erleichtert das Auf- und Abladen der bis zu 80 Kilo schweren Gasflaschen. Es ist nun von einer einzelnen Person sicher und mit geringem Kraftaufwand zu bewerkstelligen. Die Wirbelsäule wird entlas­tet und die Transporthalterung gewährleistet, dass die Gasflaschen formschlüssig und sicher auf der Ladefläche fixiert sind. Dafür gab es den Förderpreis 2012 der Branche Baustoffe – Steine – Erden.

Die Gasflasche ist sicher auf dem Hänger verladen
Ohne aufwendiges Verzurren liegt die Gasflasche für den Transport formschlüssig und sicher auf der Ladefläche.

Sonderpreis

Sicheres Einsteigen in Fahrzeugmulden

Der Arbeiter steigt in die Mulde, um sie zu reinigen
In allen Fahrzeugen, in denen Schüttgüter transportiert werden, muss ab und zu die Ladefläche gereinigt werden.

Basalt-Actien-Gesellschaft, Neu-Bamberg

Die Säuberung von Lastkraftwagen mit Schüttgutmulden war in der Vergangenheit mit einer erheblichen Absturzgefahr verbunden, da es an diesen Aufbauten keine speziellen Einstiegshilfen gab. Die von der Jury ausgezeichnete Leiter kann über einen Seilzug angehoben und über die Seitenwand in die Fahrzeugmulde heruntergeklappt werden. Sie ist konstruktionsbedingt gegen seitliches Verschieben gesichert. Hierfür erhielten Steffen Markwart von der Basalt-Actien-Gesellschaft, Südwestdeutsche Hartsteinwerke, Werk Neu-Bamberg, und Mathias Friedrich vom MAF Ingenieurbüro Mathias Friedrich, Gau-Bickelheim, einen Sonderpreis.


Sonderpreis

Fahrmischertrommeln sicher reinigen

Eine Fahrmischertrommel wird gereinigt
Die Lafette mit der Hochdruckwasserstrahl-Lanze zum Lösen des Restbetons wird durch die Befüll­öffnung in die Trommel des Fahrmischers eingeführt.

Blascon GmbH, Nordhorn

Das von Edwin Fransen und Gerard Vos von der Blascon GmbH in Nordhorn entwickelte Reinigungssystem für Fahrmischertrommeln erledigt gefahrlos eine für die Mitarbeiter der Transportbetonindustrie gefährliche und belastende Arbeit. Obwohl die Fahrmischertrommeln regelmäßig gereinigt werden, lässt es sich nicht vermeiden, dass Betonreste darin verbleiben und mit der Zeit aushärten. Diese wurden bisher von Mitarbeitern manuell beseitigt, und zwar bei großer Staub- und Lärmentwicklung und verbunden mit vielfältigen Verletzungsgefahren. Das ausgezeichnete Reinigungssys­­tem löst den Restbeton durch einen Hochdruckwasserstrahl von den Trommelwänden. Die Hochdruckdüsen sind auf einer Lanze montiert, die mit einer Lafette über die Befüll- bzw. Entleerungsöffnung in die Trommeln hineingefahren wird.


Gemeinsamer BG RCI-Förderpreis

Safety Dance

Der Arbeiter tanzt in Schutzkleidung unter einer Notbrause
Spaß und Sicherheitsthemen kombiniert – beim „Tanz unter der Notbrause“ in Persönlicher Schutzausrüstung
Die Rauschebrille simuliert starken Alkoholkonsum
Die Rauschbrille simuliert starken Alkoholkonsum beim Parcoursfahren. Sherina Baumgartner unterstützt ihren Kollegen.

Evonik Industries AG, Rheinfelden

Wie lassen sich junge Menschen möglichst früh für das Thema Arbeitsschutz mit all seinen Facetten sensibilisieren? Norbert Mülhaupt, Rolf Herzog, Hermann Becker und Sherina Baumgartner lieferten mit ihrer Aktion „Safety dance – Sicherheit trifft Discoveranstaltung“ eine überzeugende Antwort. Im Rahmen einer betrieblichen Discoveranstaltung wurden Sicherheitsthemen in die Erlebniswelt der jungen Menschen transportiert. Weitere Themen waren Verkehrssicherheit, Alkohol, Drogen, Brandschutz und Lärm. Die Aktion wurde auch von der Polizei unterstützt.

Kontextspalte

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.