Inhalt

Checkliste

Arbeitsplatz

Schild mit der Aufschrift ohne Betriebsunfall

Oft sind es kleine Anlässe, die zu schweren Unfällen führen können. Die meisten davon lassen sich vermeiden. Zum Beispiel durch einen vernünftig ausgestatteten und aufgeräumten Arbeitsplatz.

Checken Sie doch mal, was an Ihrem Arbeitsplatz so los ist.

  • Fußböden

    • Sind die Fußböden frei von Stolperstellen?
    • Sind sie eben, rutschhemmend und leicht zu reinigen?

  • Verkehrswege/Treppen

    • Sind die Verkehrswege gekennzeichnet?
    • Führen die Verkehrswege für Fahrzeuge in einem Abstand von mindestens 1,00 m an Türen, Toren, Durchgängen, Durchfahrten und Treppenaustritten vorbei?
    • Sind Treppenstufen trittsicher zu begehen?
    • Sind Lichtgitterroste gegen unbeabsichtigtes Herausnehmen und Verrutschen gesichert?
    • Sind die Geländer mit Handlauf, Knie- und Fußleiste ausgerüstet?

  • Ordnung und Sauberkeit

    • Gibt es für jedes Werkzeug einen festen Platz?
    • Befindet sich das Werkzeug auch dort, wenn es gerade nicht benutzt wird?
    • Sind Arbeitsplatz und Verkehrswege frei von Öl, Sand oder Verunreinigungen, die zur Gefahr werden können?

  • Witterungseinflüsse

    • Können Sie und Ihre Kollegen sich bei jeder Witterung sicher am Arbeitsplatz bewegen?
    • Können Sie sich bei Gefahr schnell in Sicherheit bringen?

  • Beleuchtung

    • Sind alle Lichtschalter leicht zugänglich und befinden sich in der Nähe der Zu- und Ausgänge sowie längs der Verkehrswege?
    • Sind die vorhandenen Schalter intakt?
    • Bei Arbeitsplätzen im Freien: Sind Arbeitsplätze und Verkehrswege zu beleuchten, wenn das Tageslicht nicht ausreicht?

  • Hindernisse

    • Sind die Fensterflügel so zu öffnen, dass sie weder die Mitarbeiter in ihrer Bewegungsfreiheit behindern noch die erforderliche Mindestbreite der Verkehrswege einengen?
    • Sind Arbeitsplätze und Verkehrswege frei von Gegenständen, die zur Stolperfalle werden könnten?

Sollten Ihnen Mängel auffallen, werden Sie gleich aktiv! Etliches können Sie selbst verbessern, z.B. Arbeitsgeräte wegräumen, die im Weg liegen. Für alle Sicherheitsmängel, an denen Sie selbst nichts ändern können, ist Ihr Vorgesetzter zuständig. Ihm sollten Sie mitteilen, was Ihnen aufgefallen ist.

Kontextspalte

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.