Inhalt

Super-BAUZ-Gewinn geht nach Rieden

Endlich mal wieder Urlaub!

SUPER-BAUZ Glücksfee Alenka Bele bei der Ziehung der Gewinner.“
SUPER-BAUZ Glücksfee Alenka Bele bei der Ziehung der Gewinner.

Auch bei der letzten BAUZ sorgten die vielen anderen attraktiven Preise wieder für eine rege Teilnahme am Super BAUZ Gewinnspiel. Der Hauptpreis, eine zweiwöchige Reise für zwei Personen nach Kreta, ging diesmal in die Nähe von Würzburg – an Axel Schraud aus Rieden.

BAUZ: Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Gewinn, Herr Schraud! Was haben Sie denn gedacht, als Sie von Ihrem Gewinn erfahren haben?

Axel Schraud: Zuerst habe ich einen Brief bekommen. Ich konnt’s nicht glauben, weil wir noch nie was gewonnen haben. Dann habe ich bei der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft angerufen und gefragt, ob’s stimmt. Wir haben schon länger keinen Urlaub mehr gemacht, daher war die Freude natürlich groß.

BAUZ: Wie sind Sie an das BAUZ-Rätsel gekommen?

Axel Schraud: Die BAUZ liegt immer bei uns aus, so etwa 50 Stück. Die Zeitung legen wir auch für die LKW-Fahrer hin, die zu uns in den Steinbruch kommen. Alle Mitarbeiter füllen immer fleißig das Rätsel aus. Mir hat mein Bruder dabei geholfen. Er arbeitet auch hier im Steinbruch. Insgesamt sind wir vier aus der Familie – gemeinsam haben wir den Betrieb vom Vater übernommen.

BAUZ: Was machen Sie denn so im Steinbruch?

Axel Schraud: Ich bin eigentlich Mädchen für alles, manchmal fahre ich Radlader, manchmal bin ich beim Verladen dabei oder helfe meinem Bruder, der Elektriker ist. Und vieles mehr. Halbtags bin ich hier im Büro, mache die Fakturierung und so.

BAUZ: Bei all diesen Aufgaben haben Sie ja auch Erfahrungen mit Erdbaumaschinen gemacht, um die es in der letzten BAUZ ging. Haben Sie dabei schon mal Unfälle erlebt?

Axel Schraud: Seit ich hier im Betrieb bin, zum Glück noch nicht. Mein Bruder ist vor über zwanzig Jahren mal von einem Radlader angefahren worden, weil der Fahrer ihn nicht gesehen hat. Das war sehr dramatisch damals, aber heute ist er zum Glück gesund. Und seitdem sind nur so Kleinigkeiten passiert, etwa dass bei der Wartung mal jemandem eine Feder an den Kopf gesprungen ist oder so.

BAUZ bedankt sich für das Gespräch und wünscht der Familie Schraud schon jetzt viel Spaß im Urlaub!

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 2

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.