Inhalt

Kreuzunglücklich

Wenn die Hexe schießt

Hilfsmittel zum Lastentransport können den Rücken erheblich entlasten.
Hilfsmittel zum Lastentransport können den Rücken erheblich entlasten.

Kennen Sie das auch? Ein plötzlicher stechender oder schneidender Schmerz im Rücken – und schon geht gar nichts mehr. Selbst der Griff zum Telefonhörer, um den Arzt anzurufen, wird dann zur Qual. Hexenschuss!

Dieses und andere Rückenleiden entstehen meistens durch einseitige und fehlerhafte Belastungen, wenn kein Ausgleichssport betrieben wird. Denn die Wirbelsäule braucht ein gesundes Muskelkorsett, das sie stabilisiert. Ansonsten können Tätigkeiten wie Überkopfarbeit, Arbeiten mit gebeugtem Oberkörper, eine verkrampfte Haltung bei der Schreibtischarbeit oder häufiges Bücken dem Rücken schnell zum Verhängnis werden. Doch auch ein schlechtes Betriebsklima und Stress tragen zu Rückenbeschwerden bei, ebenso wie ungeeignete Matratzen, Übergewicht, Kälte, Nässe oder Zugluft. Wer die Warnzeichen missachtet und ersten Verschleißerscheinungen nicht entgegenwirkt, riskiert noch weitaus Schlimmeres als „nur“ einen Hexenschuss: Es drohen z. B. schmerzhafte Nervenreizungen oder langwierige Bandscheibenvorfälle, die sogar zu Lähmungserscheinungen füh­ren können.

Was tun für die Rückseite?
Es gibt viele Möglichkeiten, Ihren Rücken sinnvoll zu entlasten und zu unterstützen. Sehr hilfreich sind sportliche Aktivitäten wie Rückenschwimmen, Skilanglauf, Fahrradfahren oder Nordic Walking. Sie stärken, genau wie gezieltes Muskelaufbautraining, die Rückenmuskulatur und tragen außerdem zur Gewichtsverringerung und damit zur Entlastung des Rückens bei. Hier spielt auch die richtige Ernährung eine wichtige Rolle. Das Betriebsklima ist ebenfalls ein wesentlicher Faktor, wenn es um Rückengesundheit geht. Denn wo eine angenehme Atmosphäre herrscht, dort entspannt auch der Rücken.

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 14

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.