Inhalt

Fahrt mit hochge­stellter Mulde

Super-Crash mit 40-Tonner

Grausiger Anblick: So sah der Unfallort aus, als Hans von einem Kollegen gefunden wurde.
Grausiger Anblick: So sah der Unfallort aus, als Hans von einem Kollegen gefunden wurde.

W./Hessen. Der Kraftfahrer Hans R. (51) soll mit seinem 40 t Dumper Schotter von einer Halde zu einer Bahnverladung transportieren. 600 Meter ist eine Strecke lang – da ist Zeit gleich Geld.

Hans R. weiß, was sein 40-Tonner leisten kann und gibt Gas. Schnell ist die erste Ladung abgekippt. Und schon geht’s zurück zur Halde. Im Pendelverkehr bringt Hans R. den Schotter zur Bahn. Er arbeitet wie ein Uhrwerk, alles läuft glatt. Bis zu dem Moment, als Hans R. vergisst, den Hebel zum Ablassen der Mulde wieder nach vorn zu stellen. Mit aufgestellter Mulde fährt er los Richtung Halde. Circa 30 Sekunden später wird ihm sein Fehler äußerst schmerzhaft bewusst: Der Weg zur Halde führt unter einer Bandanlage hindurch. Ein Unterfahren ist nur möglich mit abgesenkter Mulde. Der Sattelzug kracht in voller Fahrt in die Bandanlage. Durch die Wucht des Aufpralls kippt die Fahrerkabine vornüber. Hans, der gerne unangeschnallt fährt, wird gegen das Dach geschleudert und verletzt sich schwer.

Hans R. hatte Glück, dass die Bandanlage nicht auf die Fahrerkabine krachte.
Hans R. hatte Glück, dass die Bandanlage nicht auf die Fahrerkabine krachte.

„Herr R. hat Glück im Unglück ge­habt“, erklärt später der behandelnde Arzt. „Zwar hat er komplizierte Arm- und Beinbrüche, die operiert werden müssen, und er wird anschließend viel Zeit in der Reha brauchen. Doch es wurden nach solchen Unfällen auch schon Mitarbeiter tot aus der Kabine geborgen.“
Hans R. hingegen kann sich seines „Glückes“ nicht so recht freuen. Er liegt mit höllischen Schmerzen im Krankenhaus, wird sich lange Zeit nicht richtig bewegen können – und hat wegen dieses Vorfalls zudem seinen Job verloren.

Eine aufgestellte Mulde räumt alles ab, was sich ihr in den Weg stellt.
Eine aufgestellte Mulde räumt alles ab, was sich ihr in den Weg stellt.
Einem solchen Aufprall hält die beste Bandanlage nicht stand.
Einem solchen Aufprall hält die beste Bandanlage nicht stand.

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 5

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.