Inhalt

Kurz notiert

Gerichtsurteile

Keine Hilfsbereitschaft – Snowboarder stürzt an Skilift

Während des Verlassens eines Skilifts stürzte ein Snowboarder und zog sich dabei einen schweren Unterschenkelbruch zu. Das Gericht wies seine Klage auf Schmerzensgeld ab. Es sei davon auszugehen, dass ein Benutzer des Sessellifts mit dessen Umgang vertraut sei und somit keine Hilfe beim Ein- und Aussteigen benötige, außer er bitte ausdrücklich darum.

(OLG Innsbruck, Aktenzeichen: 4R 13/00V, ZVR 2001/11)

Fieses Fruchtfleisch – Frau rutscht in Obstabteilung aus

Eine Frau rutschte in der Obstabteilung auf einem Stück Fruchtfleisch aus und verletzte sich. Das Gericht sprach der Frau Schmerzensgeld zu. Die Supermarktleitung habe das Personal zwar angewiesen alle 15 Minuten die Böden auf Sauberkeit zu untersuchen. Das reiche jedoch nicht aus. Es müsse auch die Ausführung regelmäßig kontrolliert werden.

(OLG Karlsruhe, Aktenzeichen: 7 U 18/03)

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 1

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.