Inhalt

Dacheinsturz

Wie durch eine Eierschale

Die Bretter führen aufs Dach

P./Rheinland-Pfalz „Miran ist einfach nur neben die Bohle getreten. Das Eternitdach konnte sein Gewicht nicht halten. Er ist da durchgerauscht wie durch eine Eierschale.“ Kollege Sharif H. (39) musste mit ansehen, wie der schwere Unfall von Maschinist Miran U. passierte.

Am frühen Morgen bei Produktionsstart wollte Miran U. das mittlere Lager eines Zementschneckenförderers abschmieren. Dieses Lager wurde von ihm regelmäßig einmal pro Woche abgeschmiert. Es lag ca. 1,4 m über einem Wellasbestplattendach. Den Zugang zum Dach ermöglichten zwei Holzbohlen als Last verteilende Beläge. Eine Absturzsicherung fehlte. Als Miran das Dach betrat, war es noch dunkel. Nur so ist es zu erklären, dass der Maschinist den folgenschweren Fehltritt neben eine der Bohlen machte.

Hier stürze Miran U. in die Tiefe

Blick in die Tiefe. Hier stürzte Miran U. circa 5 m in die Tiefe. Unterhalb der Absturzstelle befand sich eine Pufferstation für leere Holzpaletten. Diese war zur Unfallzeit nicht belegt, so dass Miran U. auf den leeren Palettentransport fiel.

Hier prallte Miran U. auf

Beim Aufprall brach er sich einen Halswirbel, drei Brustwirbel und eine Rippe. Miran U. wurde schwerverletzt in eine Spezialklinik gebracht.

Fazit:
Nach Mirans schwerem Unfall leitete der Betrieb die folgenden Maßnahmen ein. Die Schmierstelle wurde auf die Bühne unter dem Zementsilo verlegt. Zur Dachfläche hin wurde ein Geländerholm eingezogen, der den Zugang zum Dach versperrt. Die Abschmierarbeiten können jetzt von einer sicheren Arbeitsbühne ausgeführt werden.

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 7

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.