Inhalt

Familienvater erleidet schwere Verbrennungen

Leere Ölfässer explodieren

Selbst scheinbar leere Ölfässer können hoch explosiv sein.
Selbst scheinbar leere Ölfässer können hoch explosiv sein.

L./Sachsen-Anhalt. „Papi, du sollst schnell wieder gesund werden.“ Der kleine Jörn steht schluchzend am Krankenbett seines Vaters. Vor einer Woche wurde der Unternehmer Willi Z. (35) mit schweren Verbrennungen in die Spezialklinik eingeliefert. „Es wird Monate dauern bis sich Herr Z. von diesem furchtbaren Unfall erholt hat,“ so der behandelnde Arzt. Und dabei hatte er noch großes Glück.

Mit einem Brand am Stromaggregat in dem Unternehmen von Willi Z. fing alles an. Dabei wurden drei leere Heizölfässer völlig verformt. Der Heizöllieferant weigerte sich, die Fässer zurückzunehmen. Willi Z.. überlegte sich eine andere Verwendungsmöglichkeit – und zwar als Abfallbehälter und mit Sand gefüllt als Wegbegrenzung. Hierzu mussten jedoch die Deckel abgetrennt werden. Willi Z. entschloss sich, dies mit einem Winkelschleifer gleich selbst zu erledigen. Kurz nachdem er mit der Flex in das erste Fass einschnitt, entzündeten sich die im Fass vorhandenen Gase. Es kam sofort zur Explosion. Der Ölfassdeckel wurde abgesprengt und jagte als wildes Geschoss durch die Luft. Glücklicherweise stand Willi Z. nicht in Flugrichtung des davon fliegenden Teils. Sonst wäre er wohl nicht mehr am Leben. Aufgrund der großen Hitze erlitt Willi Z. jedoch schwere Verbrennungen an den Händen und am Gesicht.

Wie konnte es zu diesem Unfall kommen?
Der Technische Aufsichtsbeamte erläutert: „Der Flammpunkt für Heizöl beträgt 55°C. Das heißt oberhalb dieser Temperatur bildet sich ein brennbares Gas-Luft-Gemisch. Dies kann schon passieren, wenn Fässer im Sommer in der prallen Sonne stehen. Die Arbeit mit Funken reißenden Werkzeugen, wie z. B. einer Flex, kann zur Entzündung solcher Gase führen. Herr Z. hätte Sicherheitsmaßnahmen treffen müssen. Wären die Fässer vorab vollständig mit Wasser oder einem nicht brennbaren Gas gefüllt worden, wäre nichts passiert.“

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 6

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.