BG RCI Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie: Eine Kampagne der Branche Baustoffe - Steine - Erden
Die aktuelle BAUZ Zeitung

Inhalt

Hauptgewinn geht nach Gerstungen

„Ein echter Glücksgriff“

SUPER-BAUZ-Glücksfee Maria Dolores Baum hält eine Postkarte in der Hand und schaut erstaunt darauf. Vor ihr steht ein Glaskasten mit mehreren SUPER-BAUZ-Postkarten.
SUPER-BAUZ-Glücksfee Maria Dolores Baum

Frau Caroline Heinzerling von der K+S Minerals and Agriculture GmbH in Gerstungen hat mit ihren Antworten beim SUPER BAUZ einen Volltreffer gelandet und den Hauptpreis ergattert.

Herzlichen Glückwunsch, Frau Heinzerling! Wie war der Moment, als Sie vom Gewinn erfahren haben?

Der Tag ging ziemlich mies los und hat mit der Nachricht gut geendet. Das war super!

Wie sehen Ihre Pläne mit dem Gewinn aus?

In Zeiten von Corona ist das nicht so leicht zu beantworten. Ein spezielles Ziel hätte ich erst mal nicht. Es ist aber schön, die Möglichkeit zu haben, dass man überall hinfahren kann.

Was gefällt Ihnen an der BAUZ?

Sie ist so praxisnah. Man sieht auch mal was von anderen Betrieben. Auch dass Arbeitssicherheit dort genauso wertgeschätzt wird wie bei uns. Da kann man sich vieles mitnehmen in den Arbeitsalltag.

Wo arbeiten Sie und wie sieht Ihre tägliche Arbeit aus?

Ich bin gelernte Anlagenmechanikerin und arbeite bei Kali+Salz in der Zentralwerkstatt in Heringen. Ich fertige Teile an zur Weiterverarbeitung. Wenn zum Beispiel im Betrieb irgendwas kaputtgegangen ist, komme ich raus auf die Werke und mache da Reparaturen.

Wie schützt Ihr Betrieb die Mitarbeiter in Zeiten von Corona?

Die Kollegen fangen versetzt an, damit sie sich zum Beispiel in der Kaue (Umkleide) nicht unbedingt begegnen. Wir haben Desinfektionsmittel bekommen, Masken sind gestellt worden und wir achten jetzt auch darauf, dass keine Rudelbildungen mehr passieren. Gerade bei Reparaturen ist das immer so eine Sache, wenn man dann öfter mal mit anderen Leuten zusammenarbeitet. Wir achten auf Abstand.

Wie werden Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sonst in Ihrem Betrieb gefördert?

Wir haben zum Beispiel Karten mit Beinahe-Unfällen, die man abgeben kann. Für die kann man eine kleine Prämie bekommen. Das ist eine gute Sache, weil man darauf hinweisen kann „Was könnte passieren, wenn …“ Es muss also nicht erst zu einem Unfall kommen, sondern wir gehen da von vornherein ein bisschen zielorientierter ran.

Kontextspalte

BAUZ 37 Dafür nicht geeignet Seite 2

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.