BG RCI Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie: Eine Kampagne der Branche Baustoffe - Steine - Erden
Die aktuelle BAUZ Zeitung

Inhalt

Straße der Zukunft

Alleskönner

Illustration eines roten Autos, das auf einer Straße aus Photovoltaik-Kacheln fährt. Grafik: steindesign Werbeagentur GmbH
Grafik: steindesign Werbeagentur GmbH

Mal angenommen, eine Straße könnte sich selbst beobachten, reparieren, Wasser auffangen und Strom produzieren. Unvorstellbar? Nein. Denn Wissenschaftler trauen der Straße der Zukunft einiges zu.

Mit Hilfe einer besonderen Sensortechnik werden sich Straßen zukünftig selbst überwachen und reparieren. In die Fahrbahndecke sind winzige Kapseln mit Bitumen verbaut. Wenn Risse entstehen, platzen diese auf, sobald schwere Fahrzeuge darüberfahren, und das Bitumen verteilt sich in die Zwischenräume. Ein spezieller Fahrbahnbelag wird zukünftig Wasser aufnehmen und gleichzeitig stabil bleiben können. Bei starkem Regen würden Straßen nicht mehr geflutet. Das verdunstende Wasser hätte einen kühlenden Effekt. Strom ließe sich über Straßenkacheln erzeugen, in denen rutschfeste und widerstandsfähige Photovoltaikmodule verbaut sind.

Kontextspalte

BAUZ 35 Seite 12

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.