Inhalt

Sicht zur Seite und nach hinten

Sicher abbiegen

Radfahrer haben überlicherweise Vorrang, wenn sie den Weg eines abbiegenden Wagens kreuzen. Radfahrer sollten allerdings stets langsam und bremsbereit an die Straße fahren und im Zweifel stehenbleiben.
Vor dem Rechtsabbiegen: Pkw-Fahrer Schulterblick machen, Lkw-Fahrer Spiegel und Monitorsysteme nutzen, Radfahrer und Fußgänger im Zweifelsfall stehenbleiben und erneut schauen.
Foto: picture alliance/dpa

Rechts abzubiegen erfordert höchste Aufmerksamkeit von Rad-, Lkw- und Autofahrern. Die Sicht zur Seite und nach hinten ist auch bei Pkw oft stark eingeschränkt, der tote Winkel – je nach Fahrzeug – groß. Hier ein paar Tipps zum sicheren Abbiegen:

Annähern an Kreuzung

  • Lkw-/Autofahrer sollten im Heranrollen auf stehende und sich bewegende Radfahrer und Fußgänger achten.
  • Blinker rechtzeitig betätigen.
  • Bei roter Ampel Abstand zu wartenden Radfahrern voraus einhalten.
  • Radfahrer sollten auf der Straße deutlich sichtbar vor oder weit rechts hinter dem Fahrzeug stehenbleiben.

Warten

  • Radfahrer beim Warten raus aus dem toten Winkel; Pkw und Lkw-Fahrer sollten rückwärtigen Verkehr über Spiegel beobachten.
  • Besondere Vorsicht bei rechtsabbiegenden Lkw: Die Hinterräder rollen viel enger um die Kurve, als die Vorderräder. Radfahrer können erfasst werden, obwohl sie Abstand gehalten haben.

Abbiegen

  • Vor dem Losfahren entgegenkommenden und rückwärtigen Verkehr beobachten.
  • Pkw-Fahrer: Schulterblick vor dem Abbiegen; Lkw-Fahrer: Spiegel und Monitorsysteme nutzen.
  • Fußgänger, Rad- und Mofafahrer, die geradeaus weiter wollen, haben Vorfahrt; im Zweifelsfall auf das Vorrecht verzichten, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.
  • Geschwindigkeit realistisch einschätzen: Pedelecs oder E-Bikes sind schnell und werden häufig übersehen.
  • Blickkontakt schafft Partnerschaft; Radfahrer und Fußgänger sollten im Zweifelsfall stehenbleiben und erneut schauen.

Kontextspalte

BAUZ 32, Seite 7

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.