Inhalt

Elektronische Geräte

Alles klar an Bord?

Wer das Handy als Navi nutzt oder während der Fahrt telefonieren möchte, muss das Gerät in einer dafür vorgesehenen Halterung platzieren.
Foto: ©fototrips/123RF.com

Nur wer aktiv am Verkehr teilnimmt, ist voll konzentriert. Bereits kurze Ablenkungen oder Unaufmerksamkeiten können zu schweren Unfällen führen. Zur Sicherheit an Bord gehört auch der richtige Umgang mit Handy oder Navi.

  • Vor der Fahrt fest und sicher verstauen oder ortsfest installieren. Dabei ist auf freie Sicht zu achten.
  • Immer vorab programmieren. Das Fahrzeug muss dabei mit abgeschaltetem Motor stehen.
  • Während der Fahrt mit dem Handy in der Hand zu telefonieren, Mails zu checken, zu texten, zu navigieren oder Musik zu hören, ist verboten (100 Euro Strafe und ein Punkt in Flensburg). Fahrradfahrer müssen ebenfalls stehenbleiben, um zu telefonieren.
  • Während der Wartezeit an roten Ampeln dürfen Handys ebenfalls nicht genutzt werden – auch wenn der Motor über die Start-Stopp-Funktion ausgeschaltet ist.
  • Mit Freisprecheinrichtung zu telefonieren, ist während der Fahrt erlaubt, obwohl es hier auch zu Ablenkungen kommen kann. Am besten sind Telefonate in den Fahrpausen zu erledigen.

Kontextspalte

BAUZ 32, Seite 3

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.