Inhalt

Gute Sicht an Erdbaumaschinen und Lkw

Checkliste

Lkw wie dieser von HeidelbergCement AG Deutschland sind bereits mit Kamera-Monitor-Systemen ausgerüstet und bieten damit eine gute Rundumsicht.
Foto: Mirko Bartels

Allgemein
Verkehrsregelung

  • Läuft der Verkehr getrennt: Fußgänger – Fahrzeuge und gibt es Fußgängerübergänge?
  • Sind Wege und Kreuzungen gut einsehbar (Spiegelhilfen)?
  • Sind die Wege frei, gut beschildert (auch Ampelregelung) und ausreichend beleuchtet?
  • Ist der Verkehr so geplant, dass Rückwärtsfahrten möglichst vermieden werden?

Technische Hilfen am Fahrzeug

  • Gibt es besonders zum Rückwärtsfahren: Kameras, Birdview (Ansicht wie aus der Vogelperspektive), Ultraschallsensorik (erkennt Hindernisse), Warntöne, BlueSpot oder RedSpot (lichtstarke LED-Leuchten, die einen großen blauen oder roten Punkt auf den Fußboden projizieren, um Fußgänger und andere Fahrer zu warnen), Spiegel?

Sehen
Tägliche Prüfung vor Fahrtantritt

  • Funktioniert die Beleuchtung?
  • Sind die Spiegel richtig eingestellt und gereinigt?
  • Sind Scheiben und Kameras frei und sauber?
  • Funktionieren die Monitore und sind sie gut einsehbar?

Rückwärtsfahrt

  • „Muss ich rückwärtsfahren, geht‘s nicht auch vorwärts?“
  • „Habe ich alles im Blick?“ Umdrehen, nach hinten schauen, Spiegelhilfen, Rückfahrkamera nutzen!
  • Wenn nicht ausreichend – Einweiser organisieren

Fußgänger

  • Immer beachten
  • Vorsicht an schlecht einsehbaren Stellen – langsam fahren

Gesehen werden

  • Tragen Fußgänger eine Warnweste?
  • Nutzen Fußgänger die innerbetrieblichen Gehwege und meiden sie Fahrstraßen?
  • Wenn ein Kollege zu einem Fahrer will
    – Warten, bis er Zeit hat, und Blickkontakt aufnehmen
    – Zeichen geben, prüfen, ob er das Zeichen gesehen und die Absicht erkannt hat. Erst dann hingehen.
    – Auf Gefahren durch andere Fahrzeuge achten

Kontextspalte

BAUZ 32, Seite 11

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.