Inhalt

Filmreif

Entlaufener Roboter

Der wie ein rollender Schneemann aussehende Promobot IR77 ist schon zweimal aus einem Versuchslabor ausgebüxt. Er nutzte dafür ein versehentlich offen gelassenes Tor. www.youtube.de
www.youtube.de

Er sieht aus wie ein rollender Schneemann. Promobot IR77 wurde entwickelt, um Menschen am Gesicht zu erkennen, Fragen zu beantworten oder ihnen Auskunft über Wege zu geben. Doch der russische Roboter führt ein Eigenleben. Schon zweimal büxte er aus dem Versuchslabor aus. Dabei nutzte er ein versehentlich offen gelassenes Tor, um vom Testgelände zu entkommen.

Aufgrund der geringen Akkuladung schaffte es Promobot IR77 nur 50 Meter weit, auf die Hauptverkehrsstraße vor dem Versuchslabor. Ein Polizist kümmert sich um den kleinen Ausreißer. www.youtube.de
www.youtube.de

Die Ladung seines Akkus reichte jedoch nur für etwa 50 m. Und so blieb Promobot mitten auf der Hauptverkehrsstraße stehen und sorgte dort für Aufsehen. Ein Polizist kümmerte sich um den kleinen Ausreißer, bis ein Angestellter des Testlabors kam und ihn ins Labor zurückbrachte.

Da seine Programmierung offensichtlich fehlerhaft ist, gab es Überlegungen, Promobot IR77 zu verschrotten. Doch im Internet hat er bereits viele Fans gewonnen, die sich für sein Überleben einsetzen. www.youtube.de
www.youtube.de

Warum Promobot IR77 diesen Drang zur Freiheit hat, ist den Entwicklern unklar. Baugleiche Modelle verhielten sich bisher völlig unauffällig. Die Auswechslung des künstlichen Intelligenzsystems konnte auch die zweite Flucht nicht verhindern. Deshalb gab es schon Überlegungen, Promobot verschrotten zu lassen. Doch Promobot hat mittlerweile eine Fangemeinde, die sich für sein Überleben einsetzt.

Kontextspalte

BAUZ 31, Seite 5

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.