Inhalt

Gute Praxislösung

Sandfang schützt Augen

Das „All-Safe-Team“ des CEMEX-Werk Bark vor der Trockensiebmaschine.

Was ist los an der Trockensiebmaschine? Der Sicherheitsrundgang des All-Safe-Teams im CEMEX-Werk Bark brachte die Gefahr von Augenverletzungen ans Licht. Die gute Lösung: ein individuell angepasstes Blech.

Vorher: Förderbänder lassen sich nicht vollständig reinigen. Etwas Dreck bleibt immer. So auch an der Trockensiebmaschine. Hier fiel der Sand regelmäßig in die Gummi leiste zwischen Tür und Ablage. Beim Öffnen der Tür bestand die Gefahr, dass Sand von der Kante in die Augen der Mitarbeiter rieselt. Und: Steinchen wurden durch die Lüftung unter dem Band verwirbelt – eine Gefahr für den Kühler.

Nacher: Das nachgerüstete Blech an der Trockensiebmaschine verhindert Augenverletzungen durch aufwirbelnden Feinsand und schützt den Kühler.

Nachher: Ein Blech verhindert, dass Feinsand beim Öffnen der Türen in den Kühlluftstrom fällt. Das verringert das Risiko von Augenverletzungen und der Kühler kann unverschmutzt seinen Dienst tun.

Kontextspalte

BAUZ 30, Seite 11

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.