Inhalt

Null Unfälle halten

Hilfen für die Praxis

Die Vorderseite der Karte „Aufeinander zugehen – Einander helfen“ zeigt das aufeinander Zugehen und einander Helfen als Logo.
Die Rückseite der Karte „Aufeinander zugehen – Einander helfen“ kann eingesetzt werden, wenn man unsicheres Arbeiten beobachtet und Kollegen darauf ansprechen möchte.
Die Karte „Mein Persönlicher Sicherheits Check“ hilft Risiken einzuschätzen, bevor eine Tätigkeit ausgeführt wird.
In einem kleinen Büchlein sind nützliche Verhaltensregeln und Schutzmaßnahmen zum sicheren Arbeiten bei ExxonMobil zusammengefasst.
TeamkartDie Teamkarte ist zum Melden und Lernen aus Ereignissen wie zum Beispiel Beinaheunfällen, Fehlern, Gefahrstellen.e ExxonMobil

„Nobody gets hurt – Niemand soll sich verletzen!“ ist die Null-Unfall-Strategie, die EMPG seit vielen Jahren verfolgt. Verschiedene Bausteine gehören dazu, die jeder Mitarbeiter nutzen kann:

  1. Teamkarte zum Melden und Lernen aus Ereignissen: z. B. Gefahrstellen, Fehler, Beinaheunfälle, können anonym in Postkästen geworfen werden. Auf Wunsch und bei Nennung des Namens gibt es ein Feedback dazu, was unternommen wurde.
  2. Scheckkarte für den Persönlichen Sicherheits-Check: Hilfe zur Einschätzung von Risiken, bevor eine Tätigkeit ausgeführt wird: Woran ist zu denken?
  3. Karte „Aufeinander zugehen, einander helfen!“: Erinnerung und Vorgehensweise, wie man rechtzeitig Kollegen anspricht und eingreift, wenn man unsicheres Arbeiten beobachtet.
  4. Fächer mit praktischen Hilfestellungen zu den „Maßnahmen, die Ihr Leben schützen“
  5. Safety-Coach: Ansprechpartner vor Ort zum Thema Sicherheit

Außerdem:

  • Jede Besprechung beginnt mit einer Safety-Minute zu verschiedenen Themen.
  • Jeder Mitarbeiter erhält ein kleines Büchlein mit nützlichen Verhaltensregeln und Schutzmaßnahmen.

Kontextspalte

BAUZ 29, Seite 5, Schwerpunkt: VISION ZERO

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.