Inhalt

Infokärtchen

Lebensretter Tipps

303 Menschen sind in den letzten 12 Jahren bei der Arbeit in Mitgliedsbetrieben der BG RCI tödlich verunglückt.

Die Analyse zeigt, dass es fünf Unfallschwerpunkte gibt: Kollisionen mit Fahrzeugen; Störungsbeseitigung, Wartung und Reparatur von Maschinen und Anlagen; umkippende/herabfallende Gegenstände; Abstürzen von Leitern oder höhergelegenen Arbeitsplätzen; Explosionen. Die neue Präventionsstrategie „Vision Zero. Null Unfälle – gesund arbeiten“ geht davon aus: Jeder Unfall lässt sich vermeiden. Das BAUZ Infokärtchen gibt wichtige Hinweise, wie jeder Einzelne zum Lebensretter für sich selbst und andere werden kann.

Falls vergriffen, bitte nachbestellen bei BG RCI, Sparte Rohstoffe - Baustoffe, Thomas Wischnewski, Tel.: 06221 5108-22116

Immer wieder vor Augen halten: „Ich will gesund nach Hause kommen.“
Immer wieder vor Augen halten: „Ich will gesund nach Hause kommen.“
Jeden Tag neu überlegen: „Welche Gefahren könnten mich betreffen?“
Jeden Tag neu überlegen: „Welche Gefahren könnten mich betreffen?“
Leichtsinn tötet. Lieber zweimal hinschauen und eigenes Verhalten überdenken. Sicher arbeiten.
Leichtsinn tötet. Lieber zweimal hinschauen und eigenes Verhalten überdenken. Sicher arbeiten.
Mitdenken für und achtgeben auf andere. Gemeinsam überlegt vorgehen.
Mitdenken für und achtgeben auf andere. Gemeinsam überlegt vorgehen.
Routine allein reicht nicht. Jede Situation neu beurteilen und wachsam bleiben.
Routine allein reicht nicht. Jede Situation neu beurteilen und wachsam bleiben.
Betriebliche Sicherheitsregeln einhalten. Ohne Wenn und Aber.
Betriebliche Sicherheitsregeln einhalten. Ohne Wenn und Aber.
Persönliche Schutzausrüstung tragen. Betriebliche Sicherheitseinrichtungen nutzen.
Persönliche Schutzausrüstung tragen. Betriebliche Sicherheitseinrichtungen nutzen.
Überlegt und planvoll handeln bei Störungsbeseitigungen, Reinigungs-/Reparaturarbeiten.
Überlegt und planvoll handeln bei Störungsbeseitigungen, Reinigungs-/Reparaturarbeiten.
Kollisionen durch Fahrzeuge vermeiden: Sichtkontakt aufnehmen.
Kollisionen durch Fahrzeuge vermeiden: Sichtkontakt aufnehmen.
Sicherheitseinrichtungen regelmäßig kontrollieren. Mängel melden.
Sicherheitseinrichtungen regelmäßig kontrollieren. Mängel melden.
Geeignete Maßnahmen gegen Absturz treffen, auch bei geringen Höhen.
Geeignete Maßnahmen gegen Absturz treffen, auch bei geringen Höhen.
Lasten/Gegenstände gegen Kippen/Herabfallen sichern. Kein Aufenthalt im Gefahrenbereich.
Lasten/Gegenstände gegen Kippen/Herabfallen sichern. Kein Aufenthalt im Gefahrenbereich.

Kontextspalte

BAUZ 29, Titel

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.