Inhalt

Rettungsübung

Aus Übungen lernen

Der Mitarbeiter wird bei der Übung senkrecht aus dem Mannloch gezogen. Die eingesetzte Trage, auf die der Mitarbeiter geschnallt ist, ist dafür ungeeignet.
Die Rettungsübung zeigte, dass das Rettungsgerät ungeeignet ist.

Kollege in Not in der Kugelmühle! Bei einer Rettungs­übung im Zementwerk sind etliche Retter im Einsatz. Diejenigen, die auf der Kugelmühle stehen, tragen Anseilschutz. Über das schmale Mannloch wird der Verunfallte mittels eines Hebezeugs auf einer Trage senkrecht aus der Rohrmühle gezogen. Die Vorgehensweise wird dokumentiert und anschließend analysiert. Überraschendes Ergebnis: Das Rettungsgerät ist nicht so einsatzfähig wie gedacht. Die Trage ist eigentlich nur für die waagrechte Rettung zugelassen. Zwei kleine Bolzen halten diese zusammen. Zum Glück hat die Trage bei der senkrechten Beanspruchung nicht „ihren Geist aufgegeben“.

Der „gerettete“ Mitarbeiter am Boden auf der Trage liegend, während die Rettungskräfte den Einsatz besprechen und dokumentieren.

Kontextspalte

BAUZ 28, Schwerpunkt Rettung organisieren

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.