Inhalt

Unterschätzte Gefahr

Staub im Körper

Staub in der Lunge
Foto: 123RF

„Klein, aber oho!“ Staub kann im Körper schwere Schäden anrichten, die sogar bis zum Tod führen können.

Staub gelangt hauptsächlich über die Atemwege in den Körper, also über Nase und Mund. Doch wie weit der Staub vordringt und wie sehr er schädigt, hängt stark von der Größe ab. Je feiner der Staub, umso weiter dringt er in die Atemwege ein. Ganz feiner Staub kann bis in die Lungenbläschen gelangen und dort schweren Schaden anrichten. Entscheidend ist auch, welche Art von Staub in den Körper gelangt. Quarzstaub und Asbeststaub sind besonders gefährlich und können Krebs verursachen. Diese beiden Stäube lagern sich in der Lunge ab und bleiben dort ein Leben lang liegen. Wie in einer Mülltonne. Gerade deswegen ist es so wichtig, bei Arbeiten mit Asbest- oder Quarzstaub den passenden Atemschutz zu verwenden. Noch besser ist aber, Staub gar nicht erst entstehen zu lassen.

Kontextspalte

BAUZ 27, Seite 8, Nebenthema: Atemschutz

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.