Inhalt

Mitarbeiter wird von Stapelwendeeinrichtung tödlich getroffen

Und sie bewegt sich doch

Ausgangslage der Stapelwendeeinrichtung zu Beginn der Reparatur mit dem Masseschwerpunkt oben.
Ausgangslage der Stapelwendeeinrichtung zu Beginn der Reparatur mit dem Masseschwerpunkt oben.

K./Nordrhein-Westfalen. – „Der Elektromotor an der Stapelwendeeinrichtung musste repariert werden“, erinnert sich Steffen O. (39). Am Ausbau waren Francis und sein Kollege beteiligt. In dem Moment, als Francis den Motor aus dem Getriebe zog, drehte sich schlagartig der Rahmen. Mit dieser Bewegung hatte niemand gerechnet. Francis wurde dabei tödlich am Kopf getroffen.

Mit der Stapelwendeeinrichtung können Gipskartonplatten um 180 Grad gedreht werden. Betriebsschlosser Francis J. (56) und sein Kollege wollten die vier Befestigungsschrauben am Elektromotor lösen. Da trat plötzlich Öl zwischen Motor und Getriebe aus. Der Kollege ging los, um einen Lappen zu holen. In dieser Zeit muss Francis alle Schrauben allein gelöst und den Elektromotor aus dem Getriebe gezogen haben. Als sein Kollege zurückkehrte, fand er Francis zwischen Rahmen und Antriebswelle. Er war tot.

Ausgependelte Stapelwendeeinrichtung
Ausgependelte Stapelwendeeinrichtung

„Mit dem Herausziehen des Motors wurde gleichzeitig die Bremsvorrichtung entfernt.“

„Die Stapelwendeeinrichtung war beim Ausbau strom- und bewegungslos in gehobener Position“, so die zuständige Aufsichtsperson. „Der Motor hatte eine Kegelbremse. Das heißt, solange keine Spannung angelegt ist, wird der Kegel, der auf der Motorwelle sitzt, in die Bremse gedrückt. Der Motor ist blockiert. Wird Strom eingeschaltet, zieht das Magnetfeld den Kegel aus der Bremse raus und die Welle dreht frei. So wird das Absinken der Last bei Stillstand verhindert. Mit dem Herausziehen des Motors bei der Reparatur wurde gleichzeitig die Bremsvorrichtung entfernt. Die Schwerkraft setzte den Drehkranz in Bewegung. Aufgrund des hohen Masseschwerpunktes, der sich oben befand, drehte sich der Rahmen schlagartig in seine Ruheposition.“

Ausgebauter Elektromotor
Ausgebauter Elektromotor

Kurz & knapp

  • Vor der Reparatur den Rahmen so verfahren, dass der Masseschwerpunkt unten ist.
  • Bewegliche Teile gegen ungewollte Bewegung mechanisch arretieren.

Kontextspalte

BAUZ 27, Seite 4, Schwerpunkt: Restenergien

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.