Inhalt

Energie lenken

Intelligente Fassade

Eine intelligente Fassade von Hochhäusern kühlt oder wärmt selbstständig je nach Wetterlage
Foto: FRENER & REIFER Fassaden / www.frener-reifer.com

Mehrstöckige, vollverglaste Büros können große Energiefresser sein. Durch ihre Bauweise sind sie im Sommer großer Hitze ausgesetzt. Das Kühlen und Lüften verbraucht viel Energie. Deshalb arbeiten Wissenschaftler und Architekten an einer intelligenten Fassade. Sie reagiert auf den Sonnenstand und passt sich an wie ein Chamäleon.

Ein Architektenteam entwickelte zum Beispiel diesen künstlerisch wirkenden Sonnenschutz. Wie eine zweite Haut liegt er auf der Außenwand des Gebäudes. Horizontale Lamellen hindern das Sonnenlicht daran, direkt in den Raum zu fallen. Durch Reflexion füllen sie den Raum trotzdem mit natürlichem Licht. Die Sicht nach draußen bleibt. Die Lamellen sind in der Lage, sich mit Hilfe eines Linearmotors um die vertikale Achse zu drehen. Sie folgen so dem Stand der Sonne auf Schritt und Tritt. Und wenn es einmal bewölkt ist, können die Lamellen zusammengeklappt werden, so dass sie den Blick nach draußen freigeben. Die einzelnen Elemente können eine trapezförmige, dreieckige oder rechteckige Form annehmen. So entsteht eine wechselnde Struktur der Fassade, die durch das Sonnenlicht und das wechselnde Farbspiel wie eine künstlerische Inszenierung wirkt. Energieeffizient ist sie übrigens auch noch.

Eine intelligente Fassade von Hochhäusern kühlt oder wärmt selbstständig je nach Wetterlage
Foto: FRENER & REIFER Fassaden / www.frener-reifer.com

Kontextspalte

BAUZ 27, Seite 12, Vermischtes

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.