Inhalt

Catatumbo-Gewitter

Himmel voller Energie

Das Catatumbo-Gewitter über dem Maracaibo-See in Venezuela
Foto: Ivan Kashinsky

Wer dort lebt, wo der Fluss Catatumbo in den Maracaibo-See fließt, sollte keine Angst vor Gewitter haben. Denn an bis zu 160 Nächten im Jahr zeigt der Himmel eine abgefahrene Lichtshow.

Kurz nach Einsetzen der Dämmerung beginnt ein einzigartiges Naturschauspiel. Im Sekundentakt entladen sich Blitze vertikal, horizontal und machen die Nacht zum Tag. Etwa 1.176.000 Blitze pro Jahr zucken über die Himmelsleinwand. Und das immer über dem gleichen Gebiet in Venezuela. Die meteorologischen Bedingungen dort sind besonders günstig für blitzreiche Nachtgewitter. Der See liegt zwischen zwei Anden-Gebirgsketten. Mit Temperaturen von weit über 30 Grad Celsius und warmen, karibischen Winden bilden sich schnell energiereiche Gewitterwolken. Und so hat sich das Catatumbo-Gewitter erfolgreich ins Guinnessbuch der Rekorde geblitzt.

Kontextspalte

BAUZ 27, Seite 12, Vermischtes

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.