Inhalt

Sturz durch Loch im Laufsteg

Tritt ins Leere

Hier stürzte Diego aufgrund der fehlenden Gitterroste durch das Loch im Laufsteg.
Hier stürzte Diego aufgrund der fehlenden Gitterroste durch das Loch im Laufsteg.

K./Mecklenburg-Vorpommern. – Am Querband zum Haldenband war eine Untergurtrolle aus der Halterung gesprungen. Kein Problem für Diego R. (43) und Fredrik Z. (35). Es bedeutete rauf auf den Laufsteg und die Rolle zurückhebeln. Doch der Laufsteg hatte ein Loch, in dem die Gitterroste fehlten. Ein Risiko, das beide absolut falsch einschätzten.

Mit Hilfe einer Brechstange versuchte Diego, die Rolle zu versetzen. Er hebelte mit vollem Körpereinsatz. Dabei rutschte er plötzlich unglücklich ab. Um seinen Schwung aufzufangen, machte er ein paar Schritte nach hinten. Dabei stürzte er rückwärts durch eine Öffnung im Laufsteg, die normalerweise durch Gitterroste abgedeckt ist. Diego landete auf dem Recyclingmaterial und verletzte sich schwer. Fredrik leitete sofort die Rettungsmaßnahmen ein.

„Herr R. befand sich am Ende des Laufsteges, als er versuchte, die herausgesprungene Untergurtrolle in die Halterung zu bewegen. In diesem Bereich waren die Gitterroste vom Laufsteg entfernt worden“, so die Sicherheitsfachkraft. „Eine Fremdfirma hatte zeitgleich den Auftrag, das Haldenband zu reparieren. Wer die Gitterroste entfernt hatte, konnte nicht abschließend ermittelt werden. Klar ist: Durch geeignete Absperrmaßnahmen hätte der Unfall verhindert werden können. Wer die Gitterroste entfernt, hätte auch für die Absperrung sorgen müssen.“

Fazit

  • Hochgelegene Arbeitsplätze und Verkehrswege sind regelmäßig auf Sicherheit gegen Absturz zu prüfen.
  • Vor Beginn der Arbeiten in der Höhe müssen Absturzgefahren ermittelt und Schutzmaßnahmen durchgeführt werden.
  • Nach Entfernen von Gitterrosten an Laufstegen sind sofort sichere Absperrmaßnahmen durchzuführen.
  • Ist der Einsatz von Hilfsmitteln, wie z. B. Hebebühnen, Arbeitskörben oder Gerüsten, nicht möglich, muss geeignete PSA gegen Absturz getragen werden – dabei stabile Anschlagpunkte wählen.
  • Nach durchgeführter Reparatur ist für sichere Verkehrswege zu sorgen.

Kontextspalte

BAUZ 26, „Abstürze vermeiden“, Seite 4

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.