Inhalt

Infokärtchen

Abstürze vermeiden

Ob ganz weit oben oder nah über dem Boden – Arbeitsplätze in der Höhe sind immer mit Absturzgefahren verbunden. Wer auf Maschinen und Anlagen, Laufstegen und Arbeitsbühnen, Gerüsten oder an Bruchkanten tätig ist, braucht geeignete Sicherungen, Hilfsmittel und Schutzmaßnahmen. Denn Unfälle können tödlich, mindestens aber mit schweren Verletzungen enden. Auch eine umfassende Ausbildung ist wichtig. Vor allem aber muss der Umgang mit Persönlicher Schutzausrüstung geübt werden. Das BAUZ Infokärtchen zeigt die zwölf wichtigsten Hinweise für Arbeiten mit Absturzgefahr.

Zu bestellen bei: BG RCI, Sparte Rohstoffe - Baustoffe, Thomas Wischnewski, Tel.: 06221 5108-22116.


Sind Absturzgefahren bekannt und wurden Maßnahmen zum sicheren Arbeiten festgelegt?
Sind Absturzgefahren bekannt und wurden Maßnahmen zum sicheren Arbeiten festgelegt?
Tätigkeit planen. Sicheren Auf-/Abstieg und sicheren Standplatz bedenken.
Tätigkeit planen. Sicheren Auf-/Abstieg und sicheren Standplatz bedenken.
Regelmäßige Sicht- und Funktionskontrolle von Aufstiegen, Laufstegen und Arbeitsbühnen.
Regelmäßige Sicht- und Funktionskontrolle von Aufstiegen, Laufstegen und Arbeitsbühnen.
Vorsicht bei kraft aufwendigen Tätigkeiten an Maschinen und Anlagen.
Vorsicht bei kraft aufwendigen Tätigkeiten an Maschinen und Anlagen.
Geeignete Hilfsmittel wie Hubarbeitsbühnen, Gerüste, Arbeitskörbe einsetzen.
Geeignete Hilfsmittel wie Hubarbeitsbühnen, Gerüste, Arbeitskörbe einsetzen.
Gerüst erst nach vollständigem Aufbau, Prüfung und Freigabe betreten.
Gerüst erst nach vollständigem Aufbau, Prüfung und Freigabe betreten.
Bodenöffnungen sichern: Absturzsicherung anbringen, abdecken, absperren.
Bodenöffnungen sichern: Absturzsicherung anbringen, abdecken, absperren.
Dacharbeiten nur mit Auftrag und Schutzmaßnahmen gegen Durchsturz durchführen.
Dacharbeiten nur mit Auftrag und Schutzmaßnahmen gegen Durchsturz durchführen.
Schutzmaßnahmen gegen Absturz an Bruchwandkanten ergreifen.
Schutzmaßnahmen gegen Absturz an Bruchwandkanten ergreifen.
Materialstapel beim An- und Abschlagen von Lasten nicht besteigen.
Materialstapel beim An- und Abschlagen von Lasten nicht besteigen.
PSA gegen Absturz nur im Ausnahmefall einsetzen (ausgebildete, geeignete Mitarbeiter).
PSA gegen Absturz nur im Ausnahmefall einsetzen (ausgebildete, geeignete Mitarbeiter).
Festgelegte Anschlagpunkte nutzen.
Festgelegte Anschlagpunkte nutzen.

Kontextspalte

BAUZ 26, Schwerpunkt: „Abstürze vermeiden“, Nebenthema: „Gase und Gefahrstoffe“, Titel

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.