Inhalt

Spezielle Autogramme auf einem Bürgersteig

Ein Abdruck für die Ewigkeit

Auf dem Fußweg vor dem Chinese Theatre in Los Angeles, USA, haben sich seit 1927 viele Promis mit Hand- und Schuhabdrücken verewigt.
Die Idee für die speziellen Autogramme kommt vom Bauarbeiter Jean Klossner, der am Bau des Chinese Theatre beteiligt war. Er hinterließ seinen Handabdruck und seine Unterschrift, als er mit der Gestaltung des Vorhofs fertig war. Foto: Picture Alliance

Gebückte Haltung. Die Augen auf den grauen Betonboden gerichtet. Ein starrer Blick, als würden sie etwas suchen. Wer die Besucher des Chinese Theatre in Los Angeles (USA) beobachtet, kommt ins Rätseln. Was hier los ist, kann man nur verstehen, wenn man sich den Boden näher anschaut. Denn da wurden Hand- und Schuhabdrücke sowie Autogramme im Beton hinterlassen. Und zwar von prominenten Musikern und Schauspielern. Jack Nicholson, Michael Jackson, Sophia Loren, Clint Eastwood, Arnold Schwarzenegger, Tom Cruise, Brad Pitt, Johnny Depp, Will Smith, Emma Watson und viele andere. Seit 1927 pressen bekannte Persönlichkeiten ihre Hände und Füße in noch feuchten Beton und verewigen sich auf diese Weise für die Nachwelt. Eine großartige Touristenattraktion, die außerdem direkt am „Walk of Fame“ liegt. Auf diesem Gehweg, der sich über 18 Häuserblocks erstreckt, werden Prominente mit jeweils einem Stern geehrt, der ebenfalls im Boden eingelassen ist.

Kontextspalte

BAUZ 25, Vermischtes, Seite 12

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.