Inhalt

Eine praktische und optisch schöne Art Holz zu lagern und zu trocknen

Hölzerne Stapelei

Ein Holzstapel
Foto: www.holzmiete.de

Ja, wer wohnt denn da so idyllisch? Ach nee, Moment mal. Das ist ja gar kein Häuschen, sondern ein hübsch zurecht­gemachter Holzstapel. Den nennt man Miete.

Die Miete ist eine praktische, optisch schöne Möglichkeit, Holz zu lagern und zu trocknen. Denn die Feuchte im Holz braucht viele Monate, manchmal Jahre, bis sie abgetrocknet ist. Gleichzeitig ist das Ganze auch sehr standfest gebaut. Durch die runde, nach oben enger werdende Form erreicht man eine gute Stabilität. Wenn es regnet, kann das Wasser über das Dach der Holzschindeln schnell ablaufen. So ist eine trockene Lagerung möglich.

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 12

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.