Inhalt

Steinstapel als Kunstwerke

Balanceakt

Alles eine Frage der Balance. Der Künstler Peter Juhl weiß. wie man Steine so stapelt, dass sie von selbst stehen.
Alles eine Frage der Balance. Der Künstler Peter Juhl weiß. wie man Steine so stapelt, dass sie von selbst stehen. Foto: Peter Juhl

Steine zu balancieren ist eine Kunst. Dabei entstehen oft Formen, die dem Betrachter unmöglich erscheinen. Dahinter steckt nicht nur ein besonders ruhiges Händchen, sondern auch viel innere Ruhe, Konzentration, Muskelkraft und Ausdauer. Steinstapel sind oft kleine Kunstwerke. Es gibt sie auf der ganzen Welt. Als Wegweiser im Hochgebirge, als Grenzmarkierung, als rituellen Ort oder Naturkunst. Peter Juhl ist ein solcher Künstler. Er balanciert Steine seit über zwanzig Jahren und dokumentiert seine Arbeit mit der Kamera. Für ihn geht es nicht um Wettbewerb, sondern um Entdeckung von Möglichkeiten und immer neuen Überraschungen, was eigentlich alles geht. Für ihn ist Steine zu balancieren eine gute Übung, innere Ruhe und äußere Kraft miteinander zu verbinden.

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 12

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.