Inhalt

Polizei stoppt Auto

Büro auf Beifahrersitz

Mobiles aber illegales Büro.
Foto: picture alliance

Das bringt selbst die Polizei zum Staunen. Bei einer Verkehrskontrolle wurde ein Temposünder gestoppt. Er war mit 130 km/h an einem anderen Wagen vorbeigezogen. Erlaubt waren aber nur 100 km/h. Auf seinem Beifahrersitz hatte er ein komplettes mobiles Büro montiert – mit Laptop, Drucker und Spannungswandler.

Und nicht nur das: An der Windschutzscheibe des Autos hingen außerdem zwei Handys, ein Navigationsgerät und ein separater GPS-Empfänger. Der Mann gab an, IT-Experte zu sein. Wie man ein Büro an Bord vorschriftsmäßig transportiert, konnte in diesem Fall nicht geklärt werden. Ein Bußgeld wegen zu schneller Fahrt und nicht ordnungsgemäß gesicherter Ladung ist jedenfalls sicher. Kann man nur hoffen, dass dieser Mann noch ein stationäres Büro hat, in dem er unabgelenkt vom Verkehr arbeiten kann.

Kontextspalte

BAUZ Seite 10 Schwerpunkt „Arbeiten im Büro“

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.