Inhalt

Bei diesen Tätigkeiten ist der Rücken gefährdet

Das Kreuz mit dem Kreuz

Drehbewegung im Rücken beim Heben. Besser: Rücken gerade halten, ganzen Körper drehen.
Drehbewegung im Rücken beim Heben. Besser: Rücken gerade halten, ganzen Körper drehen.
Einseitiges Tragen schwerer Gegenstände. Besser: Rücken gerade halten, Lasten mit beiden Armen tragen.
Einseitiges Tragen schwerer Gegenstände. Besser: Rücken gerade halten, Lasten mit beiden Armen tragen.
Lasten auf Steigleitern mitführen. Besser: Last umhängen, (z. B. mit einem Gurt).
Lasten auf Steigleitern mitführen. Besser: Last umhängen (z. B. mit einem Gurt).
Langes Sitzen in einer Position. Besser: Kleine Bewegungspausen einlegen.
Langes Sitzen in einer Position. Besser: Kleine Bewegungspausen einlegen.
Arbeiten in Zwangshaltung. Besser: Arbeitshaltung möglichst oft wechseln.
Arbeiten in Zwangshaltung. Besser: Arbeitshaltung möglichst oft wechseln.
Sperrige, schwere Lasten allein bewegen. Besser: Kollegen fragen oder Transporthilfe (z.B. Versetzhilfe) nutzen.
Sperrige, schwere Lasten allein bewegen. Besser: Kollegen fragen oder Transporthilfe (z.B. Versetzhilfe) nutzen.
Häufige Transporte schwerer Lasten. Besser: Gewicht der Lasten reduzieren, Unterstützung holen.
Häufige Transporte schwerer Lasten. Besser: Gewicht der Lasten reduzieren, Unterstützung holen.
Heben mit gebeugtem Rücken. Besser: rückenschonender Transport z.B. mit Vakuumschlauchheber.
Heben mit gebeugtem Rücken. Besser: rückenschonender Transport z.B. mit Vakuumschlauchheber.
Schwerpunkt der Last zu weit vom Körper weg. Besser: Lasten körpernah bewegen, erhöhte Ablagefläche bereitstellen.
Schwerpunkt der Last zu weit vom Körper weg. Besser: Lasten körpernah bewegen, erhöhte Ablagefläche bereitstellen.

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 9

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.