Inhalt

Moment mal!

Kurzinfos zu „Leitern“

Sportlich

Foto: Markt Kirchheim i. Schw.
Foto: istockphoto

Tempo-Leiter
Eine Leiter auf dem Rasen? Macht Sinn. Und zwar für sportliche Zeitgenossen, die an ihrer Leichtfüßigkeit arbeiten wollen. Mit der Tempo-Leiter wird die Koordination von Bein und Fuß trainiert. Die unbiegsamen Sprossen liegen flach auf dem Boden in gleichmäßigem Abstand. Und los geht’s. Rein, raus. In verschiedenen Rhythmen und Geschwindigkeiten. Wer leichtfüßig ist, kann schnell und wendig auf Unvorhergesehenes reagieren.


Skulptur

Foto: Daniel Mayer
Foto: Daniel Mayer

Leiterkunst
Wenn hunderte von Leitern mitten in der Landschaft auftauchen, steckt bestimmt ein kreativer Kopf dahinter. Der US-amerikanische Künstler Charlie Brouwer bringt Menschen und Leitern zusammen. Die Idee: Jeder bringt seine persönliche Leiter mit. Sie werden mit einem Anhänger und dem Namen des Besitzers markiert. Dann verbaut der Künstler sie zu einer Skulptur. Dabei fügt er alles mit speziellen Kabelbindern zusammen. Verschiedene Farben, Formen und Größen kommen zusammen. Sie symbolisieren die Träume ihrer Besitzer, den Zusammenhalt und die Unterstützung untereinander. Zum Ende der Aktion erhält jeder Besitzer seine Leiter zurück.


Fischzug

Foto: Per Henriksson
Foto: Per Henriksson

Wanderhilfe
Wenn Fische im Wasser wandern, müssen sie oft Hindernisse wie Wasserfälle oder Wehre überwinden. Eine Fischleiter oder auch Fischtreppe hilft ihnen beim Auf- oder Abstieg. Sie besteht aus kleinen Wasserbecken oder Stufen. Sie sind so hintereinander angeordnet, dass die Fische den Höhenunterschied überwinden können.

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 6

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.