Inhalt

Anlegeleitern

Steht wie 'ne Eins

Die häufigsten Gefahren:

  • Wegrutschen, Einsinken und Umkippen der Anlegeleiter
  • Verlust des Gleichgewichtes durch den Benutzer

Maßnahmen:

  • Anlegeleitern standsicher aufstellen. Richtigen Winkel beachten (Sprossenanlegeleiter 65°–75°, Stufenanlegeleiter 60°–70°)
  • Anlegeleitern nur an sicheren Punkten anlegen – mindestens 1m über Austrittsstelle
  • Gegen Wegrutschen, Umfallen, Einsinken sichern (z. B. durch dem Untergrund angepasste Leiterfüße, Einhängevorrichtungen, Anbinden des Leiterkopfes)
  • Beim Arbeiten auf Anlegeleitern mit beiden Füßen auf einer Sprosse stehen
  • Bei mehrteiligen Anlegeleitern nur bis zu der vom Hersteller angegeben Länge ausziehen
  • Bei Schiebeleitern auf freie Beweglichkeit der Abweiser sowie auf Einrasten der Feststelleinrichtung achten

Kontextspalte

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.