Inhalt

Infokärtchen

Leitern und Tritte

Das Infokärtchen bietet wichtige Hinweise für unfallfreies Arbeiten. In den Wintermonaten mit Eis und Schnee steigt die Zahl der Arbeits- und Wegeunfälle. Stolpern, Rutschen und Stürzen ist eine besondere Gefahr für Fußgänger – auch auf dem Betriebsgelände. Im innerbetrieblichen Verkehr kommt es häufiger zum Umkippen und / oder Abstürzen von Fahrzeugen. Ein besonderer Schwerpunkt sind Unfälle an vereisten Maschinen und Anlagen. Deshalb sind rechtzeitig vor Winterbeginn die Winterarbeiten zu planen und Maßnahmen umzusetzen, um Risiken zu verringern. Das Infokärtchen „Arbeiten im Winter“ hält dazu die wichtigsten Hinweise bereit. 

Zu bestellen bei: BG RCI, Branche Baustoffe - Steine - Erden, Thomas Wischnewski, Tel.: 06221 5108-22116.


Tätigkeit bedenken. Kraftauf­ wand einschätzen. Ist eine Leiter dafür geeignet?
Tätigkeit bedenken. Kraftauf­ wand einschätzen. Ist eine Leiter dafür geeignet?
Nur geprüfte Leitern/Tritte benutzen. Schadhafte aus­ sortieren.
Nur geprüfte Leitern/Tritte benutzen. Schadhafte aus­ sortieren.
Leitern/Tritte standsicher aufstellen. Bei Anlegeleitern richtigen Winkel beachten.
Leitern/Tritte standsicher aufstellen. Bei Anlegeleitern richtigen Winkel beachten.
Hinweise zur zulässigen Belastung und Benutzung beachten.
Hinweise zur zulässigen Belastung und Benutzung beachten.
Anlegeleitern an sicheren Punk­ ten anlegen – min. 1 m über Aus­ trittsstelle hinausragen lassen.
Anlegeleitern an sicheren Punk­ ten anlegen – min. 1 m über Aus­ trittsstelle hinausragen lassen.
Spreizvorrichtung bei Stehlei­ tern immer gespannt halten.
Spreizvorrichtung bei Stehlei­ tern immer gespannt halten.
Bei mehrteiligen Leitern Einrastvorrichtung verwenden.
Bei mehrteiligen Leitern Einrastvorrichtung verwenden.
Festes, sauberes Schuhwerk. Rutschsichere Sprossen. Jede Sprosse benutzen.
Festes, sauberes Schuhwerk. Rutschsichere Sprossen. Jede Sprosse benutzen.
Immer eine Hand an der Leiter. Lasten bis max. 10 kg mit­ führen.
Immer eine Hand an der Leiter. Lasten bis max. 10 kg mit­ führen.
Nicht seitlich hinauslehnen, sondern Leitern/Tritte versetzen.
Nicht seitlich hinauslehnen, sondern Leitern/Tritte versetzen.
Stehleitern nicht als Aufstieg zu höher gelegenen Arbeits­ plätzen verwenden.
Stehleitern nicht als Aufstieg zu höher gelegenen Arbeits­ plätzen verwenden.
Leitern und Tritte gegen schä­ digende Einflüsse (Witterung, Fahrverkehr) geschützt lagern.
Leitern und Tritte gegen schä­ digende Einflüsse (Witterung, Fahrverkehr) geschützt lagern.

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 1

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.