Inhalt

Reparaturbedürftig

Die chinesische Mauer

Die chinesische Mauer
Foto: iStockphoto

Sie ist 8.851,8km lang und eines der Wahrzeichen Chinas. Die ersten Abschnitte der Chinesischen Mauer wurden im 7. Jahrhundert als historische Grenzbefestigung erbaut. Sie sollten das chinesische Kaiserreich vor nomadischen Reitervölkern aus dem Norden schützen.

Über viele Jahrhunderte entstand eines der größten Bauwerke der Menschheit. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass die Chinesische Mauer an mehr als 8.000 km langsam verfällt.  Nur noch etwa 500 Kilometer sind gut erhalten. Die meisten Teilstücke wurden bisher in der Nähe von Touristenzentren restauriert. Eine Gesamtreparatur wäre dringend notwendig, ist jedoch wegen der Länge der Mauer und ihrer Lage im Gebirge sehr schwierig und gefährlich. Außerdem ist sie 5 – 8m breit und an einigen Stellen bis zu 16m hoch. Die Planungen für ein solches Megaprojekt wären äußerst komplex und mit enormen Kosten verbunden. In Deutschland würde die Mauer neunmal zwischen Flensburg und München passen! Die Chinesische Mauer gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO und wurde 2007 zu einem der „sieben neuen Weltwunder“ gewählt.

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 12

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.