Inhalt

Montage von Raupenketten

Metallgeschoss bohrt sich ins Knie

Die Kanten des Durchschlags, den  Felix verwendete, sind abgesprengt.
Die Kanten des Durchschlags, den Felix verwendete, sind abgesprengt.

Felix C. (28) soll vor Schichtbeginn neue Raupenketten auf die Raupe montieren. Felix hat das schon mal mit seinem Kollegen Rolf M. (38) gemacht. Kurze Zeit später steckt ein Metallsplitter in Felix' linkem Knie.

Unfallort Kettenraupe
Unfallort Kettenraupe

Als Felix den Fäustel holt, geht er in Gedanken den Ablauf der Montage durch. Kettenglieder zusammenstecken, Bolzen mit einem Hammer versenken, bis die Kette stramm sitzt. Fertig. Erst läuft alles wie am Schnürchen. Mit dem Vorschlaghammer und einem alten Kettenbolzen, der als Durchschlag auf ein Rohr geschweißt wurde, schlägt er einen neuen Kettenbolzen nach dem anderen in die Passlöcher, um die Raupenketten zusammenzufügen. Beim Einschlag des vorletzten Bolzens passiert es. Ein spitzes Stück Metall springt von dem „gebastelten“ Hilfswerkzeug ab und bohrt sich in Felix' rechtes Knie. Zuerst merkt er gar nicht, was passiert ist. Dann kommt der Schmerz.

Harte Gegner: Vorschlaghammer und Durchschlag mit angeschweißtem Halterohr
Harte Gegner: Vorschlaghammer und Durchschlag mit angeschweißtem Halterohr

„Der Hersteller macht in der Regel keine Angaben, wie die Ketten montiert bzw. demontiert werden sollen“, so der Sicherheitsbeauftragte. „Auch nicht, wie die Bolzen gefahrlos ein- oder ausgeschlagen werden können. Da sowohl der Vorschlaghammer und das Hilfswerkzeug als auch der Kettenbolzen aus gehärtetem Stahl sind, passiert es immer wieder, dass scharfkantige Teile abplatzen, mit hoher Geschwindigkeit die Kleidung durchdringen und im Körper stecken bleiben.“ 

Kurz & knapp

  • Bei diesen Schlagarbeiten muss stets eine Schutzbrille getragen werden.
  • Die Schlagkraft zwischen Hammer und neuem Kettenbolzen darf nur mit einem ungehärteten Eisen übertragen werden.
  • Werkzeuge vor dem Einsatz immer genau überprüfen.
  • Eine 45-Grad-Phase an den verwendeten Eisenteilen verhindert eine Gratbildung, die als Metallsplitter weg­brechen kann. 

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 11

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.