Inhalt

Checkliste

Handwerkzeuge und Handmaschinen

Zu sehen ist ein Handwerkzeug
  • Prüfen Sie Handwerkzeuge und Handmaschinen vor der Benutzung auf ihren betriebssicheren Zustand – einschließlich Sicherheitseinrichtungen und Zuleitungen.

  • Entziehen Sie defekte Handwerkzeuge oder Handma­schinen der weiteren Benutzung – „ab ins Sperrlager“.

  • Reparieren Sie elektrische, hydraulische oder pneumatische Handmaschinen nicht selbst – das ist Aufgabe des Fachmanns.

  • Benutzen Sie die Geräte nach den Bestimmungen des Herstellers (Bedienungsanleitung!), z.B. Trennscheibe nicht als Schruppscheibe verwenden.

  • Schützen Sie Anschlussleitungen vor Beschädigung durch scharfe Kanten, mechanischen Stößen, ätzenden Stoffen und Wärmequellen.

  • Schützen Sie elektrische Handmaschinen vor Feuchtigkeit (Wasser – Gefahr von Stromschlag und Kurzschluss).

  • Beachten Sie notwendige zusätzliche Schutzmaßnahmen bei Einsatz unter extremer Hitze, Kälte, Nässe, chemischen Einflüssen, Feuer- oder Explosionsgefahr und Arbeit in engen Räumen und Behältern.

  • Tragen Sie die vorgeschriebene Persönliche Schutzausrüstung – Achtung: bei schnell drehenden Teilen keine Schutzhandschuhe!

  • Unterschätzen Sie nie die auftretenden Kräfte – achten Sie auf Restenergie (Drehmoment, Nachlauf, Rückschlag, Stoßkraft, Abrutschen ...).

  • Wählen Sie eine sichere Arbeitsposition – Standplatz, Bewegungsfreiheit, Ausweichmöglichkeit.

  • Geben Sie eindeutige Zeichen und Kommandos bei Zusammenarbeit mit Kollegen.

  • Vermeiden Sie Ablenkungen – Störfaktoren ausschalten.

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 10

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.