Inhalt

Moment mal!

Kurzinfos zum Thema „Krane“

Wohngemeinschaft

Nestbau auf dem Kran
Foto: Markt Kirchheim i. Schw.

Nestbau auf dem Kran

Auch ausgediente Baukrane können eine wichtige Funktion erfüllen. Zum Beispiel als Nistplatz für Störche. So wie im schwäbischen Kirchheim. Trotz zunächst heftiger Revierkämpfe hatten fünf Storchenpaare sich auf dem Kran arrangiert und ihre Nester gebaut. Unter der Kranspitze, am Beginn des Auslegers, auf dem Laufsteg, auf dem Ballastgewicht, außen am Ausleger. Ein einzigartiges Arrangement und ein ganz besonderes Naturschauspiel.


Zukunft

Flugroboter statt Kran
Foto: François Lauginie

Flugroboter statt Kran

Der Kran wird zukünftig Konkurrenz bekommen – von Flug­robotern. Die neue Technik wird den Lastentransport in größere Höhen ermöglichen und Bauweisen revolutionieren. (Entworfen von Gramazio, Kohler und Raffaello D´Andrea in Kooperation mit der ETH Zürich.) In der Nähe von Paris steht das erste Bauwerk, das von sogenannten Quadrocoptern errichtet wurde. Vier Flugroboter bauten einen sechs Meter hohen Turm aus Steinen. Dabei stapelten sie 1.500 Quader aufeinander. Es entstand ein Modell im Verhältnis 1:100. Würde es gebaut, wäre das Gebäude 600 Meter hoch.


Kranhotel

Schlafen in luftiger Höhe
Foto: Dromen aan Zee

Schlafen in luftiger Höhe

Ein Hotelzimmer, das sich dreht? Mit Panoramablick auf den Hafen und die Küste? Gibt es. Und zwar in Harlingen im niederländischen Friesland. Der Harlinger Hafenkran aus dem Jahre 1967 wurde bis 1996 noch als Schiffsbeladekran eingesetzt. 2001 bekam der Kran einen neuen Besitzer, der ihn nach 2 Jahren Umbauzeit als einzigartiges Hotel für zwei eröffnete. Mit dem Steuerknüppel können die Gäste die rund 65.000 Kilo Stahl eigenhändig in Bewegung setzen. Dann beginnt das Kranhotel sich zu drehen.

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 6

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.