Inhalt

Tipps bei Gewitter

Was tun, wenn’s blitzt und donnert?

Gewitter sollten Sie am besten aus dem Weg gehen. Wenn zwischen Blitz und Donner  weniger als zehn Sekunden liegen, ist das Gewitter so nah, dass ein Blitz in unmittelbarer Nähe einschlagen kann.
Foto: iStockphoto

Gewitter sollten Sie am besten aus dem Weg gehen. Wenn zwischen Blitz und Donner weniger als zehn Sekunden liegen, ist das Gewitter so nah, dass ein Blitz in unmittelbarer Nähe einschlagen kann.

Das können Sie tun:

  • Die eigenen vier Wände sind ein sicherer Ort, wenn das Haus über ausreichend Blitzschutz verfügt. Von außen ins Haus geführte Leitungen nicht berühren, da diese vielleicht nicht ausreichend geerdet sind. Auf Baden oder Duschen verzichten.
  • Für Computer, Fernseher oder Stereoanlage Überspannungssteckdosen nutzen. Empfindliche Geräte von der Steckdose nehmen.
  • Ein Auto bietet ausreichenden Schutz. Die Karosserie aus Metall leitet den Blitz ab. Vorsichtshalber keine Metallteile im Auto berühren.
  • Wenn Sie sich im Freien aufhalten, suchen Sie Schutz. Meiden Sie hohe Objekte wie Bäume, Masten oder Zäune. Verlassen Sie Flüsse oder Seen. Wenn Sie Sport machen (z. B. Fußball spielen), suchen Sie einen sicheren Ort, um sich unterzustellen.

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 12

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.