Inhalt

Lkw-Fahrer vergisst Ladekran abzusenken

Kran kracht in Schild

Der Lkw fuhr ohne den Kran abzusenken gegen ein Verkehrsschild

N./Bayern. Ja, was ist denn hier los? Ein Mega-Stau mitten in der Innenstadt. Verursacht durch einen Lkw mit Ladekran.

Peter W. (42) befand sich mit seinem Lkw zunächst linksseitig des Platzes in einer Einbahnstraße. Dort sollte er mehrere Paletten Steine abladen. Da die Einbahnstraße sehr eng gebaut und doppelseitig zugeparkt war, konnte er dort nicht wenden. Also dachte sich Peter: „Fahre ich schnell mal um den Häuserblock.“


Ausgebremst
Beim Losfahren vergaß er den Ladekran abzusenken. Und so fädelte er seinen Lkw in den fließenden Verkehr auf der Hauptstraße ein. Als er gerade beschleunigt hatte, stieß er mit erhobenem Ladekran gegen ein Verkehrsschild, das über die sechsspurige Straße führte. Das Riesenschild wurde bei dem Aufprall auf einer Seite aus der Verankerung gerissen und krachte mit voller Wucht auf die Ladefläche des Lkw. Peter reagierte blitzschnell, machte eine Vollbremsung und blieb mit seinem Lkw stehen.

Immer erst absenken
Die zum Unfallort gerufene Polizei sperrte zunächst alles ab, um die Unfallstelle abzusichern. „Herr W. hatte Glück im Unglück“, so der leitende Polizeibeamte. „Weder ihm noch anderen Verkehrsteilnehmern ist bei dem Zusammenstoß etwas passiert. Dieser Unfall zeigt: Egal, wie eilig man es als Lkw-Fahrer hat: Vor der Weiterfahrt ist immer zu checken, ob man nach dem Be- oder Entladen den Kran, die Mulde etc. wieder abgesenkt hat.“

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 6

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.