Inhalt

Transporter kommt von Fahrbahn ab und kippt um

Vier auf einen Streich

Der umgekippte Transporter liegt auf der Seite in einem Gebüsch

M./Sachsen-Anhalt. „Ich weiß nicht, was passiert wäre, wenn ich mich nicht angeschnallt hätte.“ Carsten L. (31), Mitarbeiter eines Betonfertigteilwerks, erinnert sich. „Wir schossen über den Fahrbahnrand hinaus, durchbrachen einen Zaun und kippten um. Das war wie im Schleudergang einer Waschmaschine. Da hast du gar keine Kontrolle mehr.“

Die vier Kollegen waren mit dem firmeneigenen Transporter auf dem Weg vom Betonfertigteilwerk zu einer Montagebaustelle. Bei winterlichen Straßenverhältnissen. „Markus, unser Fahrer, ist eigentlich nicht aus der Ruhe zu bringen“, erzählt Carsten von dem Unfalltag. „Egal, wie viel Zeitdruck wir haben. Egal, wie die Straßenverhältnisse sind. Markus ist immer die Ruhe selbst. Der dreht irgendwie 'ne Umdrehung langsamer als wir alle. Und das war auch an diesem Tag sehr hilfreich.“

Achtung: Blitzeis!
Denn die Straßen waren glatt. Und es gab etliche Drängler im morgendlichen Verkehr, die gern schneller vorangekommen wären. „Doch Markus ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Er hatte seine Fahrweise den Witterungsbedingungen angepasst. Und trotzdem konnte er den Abflug nicht verhindern“, berichtet Carsten. „An einer leicht ansteigenden, langgezogenen Kurve hatte sich plötzlich Blitzeis gebildet. „Der Wagen schien zu schwimmen. Das vorsichtige Gegenlenk- und Bremsmanöver ging völlig in die Hose. Markus konnte den Wagen nicht mehr auf Spur halten. Wir schleuderten Richtung Fahrbahnrand, durchbrachen dort den Zaun, rauschten in die Walachei und kippten um. Ein krasses Gefühl.“

Der umgekippte Transporter liegt auf der Seite in einem Gebüsch

Anschnallen ist besser
Die spätere Unfalluntersuchung ergab, dass alle Insassen bei dem Unfall unterschiedlich schwer verletzt wurden. „Unfälle mit Umkippen oder Überschlagen eines Fahrzeugs verursachen oft schwere oder sogar tödliche Verletzungen bei den Insassen. Angeschnallt zu fahren, erweist sich laut Unfalluntersuchungen oft als lebensrettend“, so der Unfallsachverständige. „Wir machen bei Unfällen mit Transportern immer wieder die Erfahrung, dass lediglich der Fahrer sich anschnallt, die Mitinsassen aber nicht. Je kürzer der Fahrweg und je häufiger ein- und ausgestiegen wird, desto geringer ist grundsätzlich die Bereitschaft, dies zu tun.“

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 4

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.