Inhalt

Bundesweite Präventionskampagne

Risiko Raus!

Präventationsplakat

Wer mit dem Kopf nicht bei der Sache ist, geht ein hohes Risiko ein. Sowohl beim innerbetrieblichen Transport und Verkehr als auch auf der Straße.

Innerbetriebliche Verkehrsunfälle, Unfälle auf Geschäftsreisen sowie auf dem Arbeitsweg betreffen immer auch den Unternehmer und die Mitarbeiter.  Sie haben oft schwere Folgen, häufig auch mit tödlichem Ausgang. Deshalb ist hier Vorsicht besonders wichtig. Mit der neuen Kampagne „Risiko Raus!“ wollen Berufsgenossenschaften, Unfallkassen und die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) das Bewusstsein für Risiken beim Fahren und Transportieren schärfen und Unfälle reduzieren.

Unter www.risiko-raus-kampagne.de bietet die BG RCI ihren Mitgliedsunternehmen und den Beschäftigten viele Ideen, die für betriebliche Verkehrssicherheitsaktionen genutzt werden können. Von der Ermittlung und Bewertung der Verkehrssituation, über Broschüren, Plakate, Filme bis hin zu Verkehrssicherheitstrainings, Seminaren zur Ladungssicherung oder dem Einsatz von Aktionsmedien, z. B.

  • Risiko-Raus-Mobil
  • Ausstellung zur Aktion
  • Überschlagsimulator


Die Themenfelder

  • sichere Ladung
  • Sicherheit durch Sichtbarkeit
  • angepasste Geschwindigkeit
  • gemischte Verkehrsbereiche
  • Einsatz von Handhubwagen
  • Stapler und Arbeitsbühne
  • Außendienst
  • Versand und Spedition
  • Einsatz von Großgeräten
  • Verkehrssicherheitsaktionen organisieren
  • Gefährdungsbeurteilung

Bestimmte Elemente können kostenlos bereitgestellt werden. Bitte wenden Sie sich hierzu an Ihren Ansprechpartner der ­Branche Baustoffe – Steine – Erden,
Martin Böttcher: martin.boettcher@bgrci.de ,
Telefon 0511/7257-803, Fax: 0511/7257-895.

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 2

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.