Inhalt

Sicherungsrunge rettet Steinmetz das Leben

Haarscharf am Tod vorbei

Zu sehen ist die zerbrochene Granitplatte

S. / Bayern. Das Bein schmerzt wieder. Ulrich G. (48) muss sich setzen. Langes Stehen ist nicht mehr seit seinem Unfall vor einem Jahr. Jetzt ist er zu 45 Prozent schwerbehindert. Und nur, weil ein Kollege ­beim Abladen von Granitplatten aus Ver­sehen den falschen Steuerungshebel bediente.

Großaufnahme der Granitplatte

Der ehemalige Steinmetz mit eigener Firma erinnert sich: „Es war ein ganz normaler Arbeitstag, Wir bekamen eine Lieferung von zwanzig Natursteinplatten aus verschiedenen Granitsorten. Alle in einer Größe von 190 x 300  x 3 cm. Diese mussten nacheinander auf ­A-Böcken abgestellt werden.

1,2 Tonnen Granit zertrümmerten Ulrichs ­linken Mittelfußknochen – trotz Stahlkappen!
1,2 Tonnen Granit zertrümmerten Ulrichs ­linken Mittelfußknochen – trotz Stahlkappen!

Abgelenkt
Als gut die Hälfte des Granits, also etwa zehn Tonnen, abgeladen war, machte der Kranbediener einen folgenschweren Fehler: Er drückte den falschen Hebel! Statt die Platten­zange des Krans anzuheben, schwenkte er sie. Die Zange stieß an die auf dem Bock stehenden Platten. Durch den seitlichen Anstoß kippten sie um – und hätten mich sicher erschlagen, wenn da nicht jene Sicherungsrunge gewesen wäre. Die hatte ich wie immer in den A-Bock gesteckt. Das hat mir am Ende das Leben gerettet. Die Sicherungsrunge lenkte die Platten ab, sodass diese sich im Fall drehten und seitlich vom Bock rutschten. So trafen mich „nur“ 1,2 Tonnen Granit – und verletzten mich schwer. Mit langfristigen Folgen. Neben meiner Gesundheit hat auch meine berufliche Existenz arg gelitten. Selbstständig zu sein mit den körperlichen Einschränkungen ist nicht mehr möglich. Trotz all dem bin ich froh, dass es mich noch gibt. Ich kann allen, die mit Transport und Lagerung von schweren Teilen zu tun haben, nur raten: Geht immer und überall auf Nummer sicher. Auch wenn’s länger dauert oder manchmal sogar unnötig erscheint. Wofür das gut ist, weiß man erst, wenn’s schiefgeht.“

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 8

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.