Inhalt

Fragen zu Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Schon gewusst?

Ein Mann mit Glatze

Wie bin ich in der Mittagspause außerhalb des Betriebes versichert?
Die Pause ist grundsätzlich dem privaten Bereich zuzurechnen. Deshalb ist ein Spaziergang außerhalb des Betriebsgeländes nicht unfallversichert, außer wenn aus besonderen, mit der betrieblichen Tätigkeit zusammenhängenden Umständen ein Spaziergang notwendig wurde. Der Weg zur
Essenseinnahme in der Mittagspause oder zum Einkauf von Nahrungsmitteln, die nach Rückkehr in den Betrieb sofort in der Mittagspause verzehrt werden sollen, ist dagegen in der Regel versichert.

Wie ist der Versicherungsschutz bei Überstunden geregelt?
Auch bei Überstunden besteht Versicherungsschutz. Es gibt keinen Unterschied zur regulären Arbeitszeit. Eine förmliche Genehmigung von Überstunden ist nicht erforderlich. Voraussetzung ist jedoch, dass der Versicherte im betrieblichen Interesse gearbeitet hat. Das ist dann nicht der Fall, wenn der Arbeitnehmer mehrere Stunden vor Antreten des Heimweges mit der Arbeit aufgehört hat und sich nur noch aus privaten Gründen in der Betriebsstätte aufhielt.

Ich arbeite für einige Zeit im Ausland. Wie sieht es mit der Unfallversicherung aus?
Auch im Ausland stehen Sie unter Versicherungsschutz. Voraussetzung dafür ist, dass der Auslandseinsatz von vornherein zeitlich begrenzt ist und Sie danach nach Deutschland zurückkehren. Unser Tipp: Halten Sie die zeitliche Begrenzung mit Ihrem Arbeitgeber oder Auftraggeber schriftlich fest.

Ist ein Mitarbeiter versichert, der einen Kollegen nach Hause fährt, dem übel geworden ist?
Ja, wenn er dies auf Weisung bzw. im Interesse des Arbeitgebers oder eines Beauftragten tut.

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 2

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.