Inhalt

Er kannte die Anlage ganz genau

Junger Vater totgequetscht

Ricco wurde zwischen Bretttransporter und Rollenbahn zerquetscht. Mit einem Handgriff hätte er die Anlage abschalten können, um gefahrlos die Störung zu beseitigen.
Ricco wurde zwischen Bretttransporter und Rollenbahn zerquetscht. Mit einem Handgriff hätte er die Anlage abschalten können, um gefahrlos die Störung zu beseitigen.

M./Thüringen. Er war 32, seit zwei Jahren verheiratet und freute sich morgens noch über das erste Zähnchen seiner Tochter. Am Nachmittag war Ricco N. tot. Zermalmt in der automatischen Bretttransport-Anlage eines Beton­steinwerkes.

Seit seiner Ausbildung war Ricco schon in dem Betrieb. An der Umlaufanlage arbeitete er seit 1998. Er hatte noch keine Sicherheitsunterweisung verpasst, und trotzdem spielte er fast täglich ein gewagtes Spiel. Das von Kollegen still geduldet wurde – und nun tödlich endete.

Kalkuliertes Risiko?
Der automatische Bretttransport besteht aus einer Förderstrecke, auf der die Unterlagsbretter anrollen, und einem automatischen Bretttransporter. Der fährt auf Schienen an die Förderstrecke ran, greift die Bretter ab und fährt sie zum Steinfertiger. Alles läuft programmgesteuert. Ist die Anlage eingeschaltet, spult sie die gespeicherten Arbeitsschritte ab. Egal, was oder wer ihr im Weg steht. Eine Sicherheitslichtschranke gab es hier nicht. Bis zu Riccos  Unfall wurde diese Gefahr jedoch nicht erkannt. „Ricco fummelte bei Störungen immer mal wieder in der Anlage rum“, erzählt sein Kollege Bülent A. (26). War die Anlage dann aus? „Nee“, sagt Bülent, „er wollte die Produktion auf keinen Fall unterbrechen. Und den Takt der Maschine kannte er doch im Schlaf.“

Verrechnet!
Da war Ricco wohl nicht bei der Sache, als die Anlage wieder eine Störung meldete. Gerade war der Bretttransporter herangefahren, als ein verkantetes Brett die Förderrollen blockierte. Die Anlage stoppte, war aber noch eingeschaltet. Trotzdem hockte sich Ricco zwischen Gabel und Förderstrecke, versuchte, das Brett zu richten. Anlage per Hauptschalter abstellen? Ach was, ist doch gleich behoben! Ein Ruck am Brett – und die Rollenbahn lief wieder an. Aber eben auch der Bretttransporter. Der fuhr sofort mit der Gabel unter den Bretterstapel. Dazwischen Ricco. Er wurde tödlich gequetscht.

Riccos Kollegen sind erschüttert. Wie kann ein so Erfahrener in dieser Maschine sterben? „Gerade Erfahrung und Routine führen oft zu einer falschen Risikoeinschätzung“, so der zuständige Technische Aufsichtsbeamte. „Und das kann in nicht abgeschalteten Anlagen leider ganz schnell tödlich enden.“


Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 4

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.