Inhalt

Elektrounfälle

Heimwerker unter Strom

Ein Mann schraubt an einer Lampe, ohne die Sicherung auszuschalten
Foto: Picture Alliance

„Das mache ich eben selbst.“ Als Sören W. (33) die defekte Deckenleuchte in der Küche reparieren will, trifft ihn buchstäblich der Schlag. Er fällt zu Boden und bleibt bewusstlos liegen. Der Hobbyhandwerker hat etwas Entscheidendes vergessen: Die Sicherung auszuschalten!

Nicht selten verletzen sich Heimwerker lebensgefährlich, weil sie scheinbar „harmlose Arbeiten“ an elektrischen Leitungen unterschätzen. Dabei passieren die meisten Elektrounfälle bei Spannungen bis 1000 V. Wer kaputte Lampen oder Steckdosen nicht vom Fachmann anbringen oder reparieren lassen möchte, sollte Folgendes beachten: Schalten Sie vorher immer die Sicherung aus! Schließen Sie den Sicherungskasten und ziehen Sie den Schlüssel ab. Mit einem Spannungsmesser können Sie testen, ob tatsächlich kein Strom mehr fließt. Gehen Sie erst jetzt ans Werk. Alte oder beschädigte Teile sollten Sie immer durch neuwertige ersetzen.

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 12

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.