Inhalt

Schutzhandschuhe

Echt anziehend!

Ob in der Werkshalle, im Labor, bei Feuchtarbeiten, am Schweißgerät, im Steinbruch – viele Arbeiten belasten die Haut. Hier ist das Tragen von Schutzhandschuhen nicht nur sinnvoll, sondern absolut notwendig. Einen Handschuh, der vor allen Gefahren schützt, gibt es nicht. Die Wahl des richtigen Schutzhandschuhs richtet sich nach der Tätigkeit und den  Arbeitsstoffen.

Jeder Schutzhandschuh muss deutlich und dauerhaft mit folgenden Angaben gekennzeichnet sein:

  • Name und Kennzeichen des Herstellers,
  • Typenangabe oder Modellnummer,
  • Größenangabe,
  • CE-Kennzeichen,
  • Piktogramm mit Leistungsstufen zur Schutzwirkung.

Wer nicht sicher ist, ob und welche Handschuhe am Arbeitsplatz zu tragen sind, sollte seinen Vorgesetzten darauf ansprechen.

Es gibt auch Tätigkeiten, bei denen das Tragen von Schutzhandschuhen absolut tabu ist.

Hinweis:
Es gibt auch Tätigkeiten, bei denen das Tragen von Schutzhandschuhen absolut tabu ist. Dies gilt für Arbeiten an rotierenden Werkstücken oder Werkzeugen (Dreh-, Bohr- und Fräsmaschinen, Kreissägen). Hier besteht die Gefahr, dass durch den Handschuh die Hand erfasst und eingezogen wird.

Kontextspalte

BAUZ Zeitung Seite 6

BAUZ kommt.

Weil soviel passiert, passiert jetzt was.